Ehrenring für Alfred Schlya

Ehrungen: v.l.:  Alfred Schlya, OB Klaus Wehling, Werner Schmidt und Reinhard Ulbrich.
Ehrungen: v.l.: Alfred Schlya, OB Klaus Wehling, Werner Schmidt und Reinhard Ulbrich.
Foto: privat
Der Ehrenpräsident des Deutschen Schachbundes und Ehrenvorsitzende des OSV 87 erhielt die höchste Auszeichnung in Oberhausen aus den Händen von Oberbürgermeister Klaus Wehling. Die silberne Ehrennadel des LSB erhielt er ebenso wie SSB-Präsident Werner Schmidt.

Seltene Auszeichnung für Alfred Schlya. Der Ehrenpräsident des Deutschen Schachbundes und Ehrenvorsitzender des Oberhausener Schachvereins von 1887 sowie Schatzmeister des SSB erhielt aus den Händen von Oberbürgermeister Klaus Wehling den Ehrenring, die höchste Auszeichnung der Stadt Oberhausen.

Der Landessportbund NRW fügte noch eine weitere Ehrung hinzu: Präsidiumsmitglied Reinhard Ulbrich zeichnete Schlya mit der silbernen Ehrennadel des LSB aus. In Anwesenheit vieler Repräsentanten aus Politik, Stadtverwaltung, Wirtschaft und natürlich des Sports hatte Ulbrich noch eine Überraschung bereit.

SSB-Präsident Werner Schmidt erhielt zu seinem 50-jährigen Jubiläum in einem Vorstandsamt des SSB gleichfalls die silberne Ehrennadel. Anschließend ließ es sich die Fachschaft Fußball nicht nehmen, Schlya und Schmidt eine Ehrengabe zu überreichen, sowie den Gattinnen einen Blumenstrauß.

 
 

EURE FAVORITEN