BWO-Cup zum Start

Ümit Ertural ist mit seinen Blau-Weißen Titelverteidiger.
Ümit Ertural ist mit seinen Blau-Weißen Titelverteidiger.
Foto: WAZ FotoPool
Am Sonntag um 13 Uhr lädt der SC Blau-Weiß zum mittlerweile gefragten ersten Hallenturnier des Jahres. Zehn Mannschaften kämpfen um den Sieg.

Der letzte Böller ist noch nicht ganz weggekehrt, das neue Jahr noch keine Woche alt, da rollt der Ball auch schon wieder in der Halle. Traditionell eröffnet Bezirksliga-Spitzenreiter SC Blau-Weiß Oberhausen am ersten Wochenende des Jahres das neue Fußball-Jahr mit seinem Hallenturnier.

Der „BWO-Cup“ erhielt in den vergangenen Jahren immer mehr Zuspruch und diente als gelungene Eröffnung in die neue Spielzeit. So soll es auch bei der neuerlichen Auflage am Sonntag in der Willy-Jürissen-Halle sein, in der zehn Mannschaften um den begehrten Titel kämpfen.

Im vergangenen Jahr standen sich überraschend beide Mannschaften der Liricher im Endspiel gegenüber, in dem die „Erste“ erwartungsgemäß die Oberhand behielt und sich daher als Titelverteidiger bezeichnen darf. Auch in diesem Jahr dürfen sich die Zuschauer auf ein sehr gut besetztes Turnier freuen, das wie immer schon als Fingerzeig für die Stadtmeisterschaften dient. „Keine Mannschaft hat gezögert, zuzusagen“, wie Vorsitzender und Klubboss Frank Kielczewski freudig erzählt.

Zwei Fünfer-Gruppen

Ein Beweis dafür, welchen Stellenwert der BWO-Cup im Oberhausener Amateur-Fußball mittlerweile genießt. In der Gruppe A kämpfen der ambitionierte A-Ligist Sterkrade 72 mit Trainer Jens Szopinski, Lirichs Bezirksliga-Konkurrent Adler Osterfeld, Landesligist Sterkrade-Nord, Nachbar und ebenfalls Bezirksliga-Konkurrent Arminia Lirich sowie die zweite Mannschaft der Gastgeber um den Halbfinal-Einzug.

In der anderen Gruppe messen sich die beiden Bezirksligisten SV Concordia 66/71, Schwarz-Weiß Alstaden, die sich beide erstmals mit ihren neuen Trainerin Michael Keiser und Kai Timm an der Außenlinie präsentieren werden. Dazu kommt A-Ligist SC Buschhausen 1912 und die durchaus als Favoriten zu bezeichnenden Arminia Klosterhardt als Landesligist und natürlich der gastgebenden Mannschaft von Trainer Thorsten Möllmann.

„Das wird wieder ein toller Aufgalopp und ein schöner erster Sonntag im neuen Jahr“, verspricht Kielczewski. Geehrt werden neben der siegreichen Mannschaft auch der erfolgreichste Torschütze, der beste Feldspieler und beste Torwart.

Los geht es am Sonntag um 13 Uhr in der Jürissen-Halle. Der Eintritt für Erwachsene beträgt drei Euro, für Schüler / Jugendliche zwei Euro und Frauen haben Eintritt frei. Für das leibliche Wohl sowie musikalische Untermalung in den Pausen ist selbstverständlich gesorgt.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel