Auch mal einen Großen schlagen

Ereignisreiche Wochen liegen hinter der Fortuna. Denn auch an der zweiten Mannschaft ist der Rauswurf von Trainer Oliver Reck nicht spurlos vorüber gegangen. Der bisherige U 23- Trainer Taskin Aksoy wurde als Interimstrainer der Profis vorgestellt und ist es immer noch. Seinen frei gewordenen Platz übernahmen der vorherige Co-Trainer Mathias Jack sowie Nachwuchsleistungszentrums-Leiter Markus Hirte als Duo. Der Leistung des Teams tat das keinen Abbruch. Die U 23 steht auf dem achten Platz mit 40 Punkten prächtig da.

Zwar reichte es bei der Trainerpremiere in Kray nur zu einem 1:1, doch eine Woche später wurden beim 2:1 drei Zähler aus Wiedenbrück entführt. Allerdings wurden in dem Nachholspiel gleich vier Akteure von oben eingesetzt. Umso mehr überraschte das 3:3 gegen Spitzenreiter Borussia Mönchengladbach, da das Trainergespann in diese Begegnung nur eine Notelf zur Verfügung hatte. Zahlreiche Verletzte wurden teilweise durch Akteure aus dem U 19-Kader ersetzt.

Mit von der Partie waren zuletzt immer die beiden Winterzugänge Kemal Rüzgar, der bis zum vergangenen Sommer in der A-Junioren-Bundesliga für Bayer 04 Leverkusen kickte sowie der zuletzt für Werder Bremen spielende Orhan Yildirim.

Der Serie von fünf Spielen ohne Niederlage folgte zuletzt jedoch ein 0:3 gegen die Viktoria aus Köln. Doch gegen die Kölner taten sich die Spieler aus dem Flinger Broich schon immer schwer, zudem hat auch die Viktoria derzeit einen Lauf. Für die Düsseldorfer war auch RWO immer ein unbequemer Gegner Noch nie konnte Fortunas U 23 gegen die Oberhausener gewinnen, zwei Remis und drei Niederlagen gab es seit 2012.

EURE FAVORITEN