Angespannt auf Punktejagd

Gegen Hiesfeld reichte es nur zu einer Klatsche, gegen Rheinhausen soll es für die TVB-Herren besser laufen.
Gegen Hiesfeld reichte es nur zu einer Klatsche, gegen Rheinhausen soll es für die TVB-Herren besser laufen.
Foto: Heiko Kempken / FUNKE Foto Servi
Die Personalsituation ist alles andere als rosig, Zählbares soll trotzdem folgen. TVB-Herren wollen dem Tabellenzehnten Punkte abknöpfen.

Oberliga Damen

TV Biefang -
TV Walsum-Aldenrade

„Wir gehen auf dem Zahnfleisch“, kann Joachim Ceranek mit keinen neuen Nachrichten aus der Rubrik Personal aufwarten. Neben Franzi Spaan, Christin Opladen und Judith Schirra wird nun auch Lena Döller wohl in dieser Saison nicht mehr zur Verfügung stehen. Döller zog sich am letzten Sonntag eine noch nicht näher diagnostizierte Knieverletzung zu. Ähnlich erging es Anke Leprich, die mit einem verklemmten Rücken vorzeitig ausschied und wohl erst nach der Osterpause wieder zur Verfügung stehen wird. Die Vorzeichen für das Duell mit dem Tabellenzweiten könnten also kaum schlechter sein. „Für uns war letzte Woche in Lank auch mehr drin. Ich bin mir sicher, dass wir auch gegen Aldenrade unsere Möglichkeiten bekommen werden“, ist der TVB-Trainer weit davon entfernt, die Flinte ins Korn zu werden. Da die Oberliga-Saison der A-Juniorinnen beendet ist, setzt Ceranek verstärkt auf den eigenen Nachwuchs.

Verbandsliga Herren

HSG RW O TV -
VfB Homberg

Nach Krefeld-Oppum (2.) und Treudeutsch Lank (3.) wartet auf die Rot-Weißen nun als „Krönung“ der Spitzenreiter. „Einfach geht’s ja nicht. Wir haben nichts zu verlieren“, möchte Krzystof Szargiej die Flucht nach vorn antreten. Der HSG-Übungsleiter und seine Mannschaft dürften aber vor einer schwierigen Aufgabe stehen. Denn auch vor der HSG macht das Verletzungspech nicht halt. Der ohnehin überschaubare Kader ist dieses Wochenende noch einmal arg dezimiert. Marian Kurtz fällt erneut aus. Dazu gesellt sich Kreisläufer Patrick Janduda mit Rückenproblemen. Doch damit nicht genug. Die nächste Hiobsbotschaft gab‘s beim Dienstagtraining: Denal Forcakovic verletzte sich bei einer Abwehraktion schwer am Knie. Der Rechtsaußen konnte nicht mehr auftreten und trägt bereits Gips. Ob jemand aus der „Zweiten“ hochrückt, entscheidet sich kurzfristig.

Landesliga Herren

TV Biefang -
VfL Rheinhausen

„Wir sind jetzt wieder dran und wollen die deutliche Schlappe in Hiesfeld ein wenig vergessen machen“, stehen die Zeichen für Coach Willi Heidkamp klar auf Heimsieg. Beim Tabellenzehnten setzten sich die TVB-Herren im Hinspiel immerhin knapp mit 31:30 durch. Heidkamp unterstreicht die eigenen Ambitionen kurz vor dem Osterfest deutlich: „Wir wollen uns von Rheinhausen keine Eier ins Nest legen lassen.“ Mark Werken (Kapseleinriss im Finger) ist fraglich. Definitiv passen müssen Majed Annabi (Bronchitis) und Pascal Giesbert (beruflich verhindert). Weil dadurch auf Rechtsaußen akuter Bedarf besteht, wird Kai Leprich aus der Bezirksliga-Reserve den Landesligisten verstärken.

HSG RW O TV II -
VfB Homberg II

Wollen die Rot-Weißen die Liga halten, müssen in erster Linie die Heimspiele gewonnen werden. „Wir stehen in der Pflicht, zu punkten. Die Aufgabe wird verdammt schwer, aber die Chance ist da“, glaubt HSG-Linienchef Christian Hoffmeister an die eigene Kraft. Als Voraussetzung dafür müsse erneut die kämpferische Einstellung stimmen. Hoffmeister: „Darüber hinaus müssen wir uns was gegen die extrem offensiv ausgerichtete Abwehr Hombergs was einfallen lassen.“ Positiv zu vermerken: Personell ist bei den Hausherren alles im grünen Bereich.

EURE FAVORITEN