Von Nürnberg extra zum Masters gereist

Stephan Giesbert (37) hatte von den Mülheim All Stars die längste Anreise. Der frühere Spieler des MSV 07 unterhielt sich hinter der Bande mit Marcus Lemke.

1 Sie haben laut Hallensprecher Ralf Bosse die längste Anreise der Mülheim All Stars auf sich genommen. Wo leben Sie?

Ich bin berufsbedingt nach Nürnberg gezogen. Dort lebe ich gemeinsam mit meiner Frau und meinen zwei Kindern. Ich bin Gesellschafter und Geschäftsführer von zwei Firmen.

2 Wie kam es dazu, dass Sie erstmals für die Mülheim All Stars aufgelaufen sind?

Peter Hein (Vorsitzender des Verbandes Mülheimer Fußballvereine; Anmerkung der Redaktion) hat mich vor zwei Wochen angerufen. Ich habe gern zugesagt. Es macht mir Spaß, mal wieder in meiner Geburtsstadt zu kicken.

3 Spielen Sie noch regelmäßig Fußball?

Ich zähle zum Kader der Traditionsmannschaft des 1. FC Nürnberg. Wir trainieren regelmäßig zwei Mal pro Woche montags und freitags. Hinzu kommen die Spiele und die Turniere. Ich habe mich im vergangenen Jahr um die Statistik gekümmert. Daher kenne ich die Zahlen so genau. Wir haben 18 Feldspiele bestritten. Außerdem nehmen wir im Jahr noch an etwa fünf bis sechs Turnieren teil. Demnächst spielen wir mit der Nürnberger Traditions-Elf in Minden bei Hannover. Dort treffen wir auf Mannschaften wir Borussia Dortmund, St. Pauli und Wolfsburg. Für mich gibt es dann auch ein Wiedersehen mit Schalke 04.

EURE FAVORITEN