Union-Spielern fehlt das Quäntchen Glück

Jacek Szczawinski punktete für den TTC Union im Doppel und in einem Einzel.
Jacek Szczawinski punktete für den TTC Union im Doppel und in einem Einzel.
Foto: Fabian Strauch Photography / WAZ
Eine knappe und unglückliche Niederlage kassierten die Tischtennisspieler des TTC Union – 7:9 gegen den TTV Ronsdorf II. Die Mülheimer stehen im Tabellenmittelfeld.

In den entscheidenden Phasen fehlte den Tischtennis-Spielern des TTC Union in der Partie gegen den TTV Ronsdorf II das nötige Quäntchen Glück. Somit entführten die Wuppertaler durch einen 9:7-Erfolg beide Punkte aus der Mülheimer Sporthalle an der Boverstraße.

Unglücklich verlief schon der Auftakt. Von den drei Doppeln gingen zwei im fünften und entscheidenden Satz verloren. Lediglich Jacek Szczawinski und Maurizio Agresti konnten ihre Gegner Benjamin Springmann und Michael Kaib mit 9:11, 11:7, 11:7 und 11:5 besiegen.

Aufstiegsrunden-Platz in Sichtweite

Auch in den Einzeln begegneten sich beide Teams auf Augenhöhe. Sie gewannen jeweils sechs Punkte. Auf Mülheimer Seite eroberten Rui Ramires, Jacek Szczawinski, Maik Wehner, Christian Knorr, Norbert Brüger und Meurizio Agresti die Zähler. Beim Stand von 7:8 war für den TTC noch ein Punktgewinn möglich. Doch das Gespann Rui Ramires/Norbert Brüger unterlag den Ronsdorfern Marc Wolter/Juri Dahlhaus in vier Sätzen.

Der TTC Olympia ist das zurzeit beste Mülheimer Team in der Landesliga. Es belegt den fünften Platz und hat drei Spieltage vor dem Saisonende noch Kontakt zu Tabellenrang vier, der zur Teilnahme an einer Aufstiegsrunde berechtigt. Die Mülheimer siegten beim SuS Bertlich mit 9:2. Erfolgreich waren Lars Wich-Kuhnlein (2), Florian Kaiser, Ramy Siam, Oliver Hupe und Jörg Wäller sowie Florian Kaiser/Oliver Hupe, Ramy Siam/Tihomir Schwarz und Lars Wich-Kuhnlein/Jörg Wäller. Ein kampfloses 9:0 gab es gegen den Turnerbund Beckhausen, der die Fahrt nach Mülheim nicht angetreten hatte.

Tabellensechster in der Landesliga ist der TTC Union II, der gegen den TTC Bottrop mit 9:4 gewann. Die Punkte eroberten Daniel Deuble (2), Luca Kuhlmann (2), Julian Kagan (2) und Leon Kuhlmann sowie Luca Kuhlmann/Julian Kagan und Daniel Deuble/Leon Kuhlmann. Mit 4:9 endete die Partie beim TuSEM Essen. Daniel Deuble, Julian Kagan, Holger Loh und Gerrit Greiwe siegten.

Der TTSC 71 ist der Tabellensiebte. Beim TuSEM Essen gab es ein 4:9. Edgar Wiek (2), Uwe Becker und Dirk Laus/Uwe Becker eroberten die Mülheimer Zähler. Ein ausgeglichenes Punktekonto stellten die „71er“ durch ein 9:4 gegen den TTC Werden her. Hier waren Torsten Wawrzitz (2), Uwe Becker (2), Dirk Laus, Horst Langer, Bernd Witthaus und Klaus Fuchs sowie Horst Langer/Bernd Witthaus erfolgreich.

 
 

EURE FAVORITEN