Uhlen-Trio fährt zur WM

Das Bundestrainer-Team hat zum Ende des WM-Vorbereitungslehrgangs der Herren in Köln den Herrenkader für die Weltmeisterschaften vom 4. bis 8. Februar in Leipzig von 14 auf zwölf Spieler verkleinert und damit endgültig das Team für die Mission Titelverteidigung nominiert. Höchst erfreulich aus Sicht des deutschen Hallenmeisters HTC Uhlenhorst: mit dem ohnehin gesetzten Thilo Stralkowski sowie den jungen Akteuren Ferdinand Weinke und Timm Herzbruch ist ein HTCU-Trio reif für WM.

Benedikt Swiatek (Berliner HC) und Daniel von Drachenfels (Harvestehuder THC) traf es derweil am Ende, die nicht für die WM berücksichtigt wurden.

„Das Team hat es uns sehr schwer gemacht. Alle, die im erweiterten Kader waren, haben ihre Stärken“, so Stefan Kermas, der für die WM Headcoach des DHB-Teams ist. „Letztlich waren das ganz enge Entscheidungen.“

Je zwei Mal spielten die DHB-Herren am Wochenende in der Sporthalle des Landesleistungszentrums (LLZ) in Köln gegen Tschechien und die Niederlande. Das deutsche Trainerteam wechselte dabei viel durch, ließ jeden Spieler einmal in den Blöcken mit jedem spielen, um zu sehen, wer sich gut ergänzt. Gegen die Holländer, die bei der WM in der Arena Leipzig in der anderen Vorrundengruppe spielen und dort neben Russland, Polen und der Schweiz zu den Viertelfinal-Aspiranten gehören, gab es ein 6:6 am Samstag zum Auftakt. Doch am Sonntag zeigte das DHB-Team sich stark verbessert, hatte viele Abläufe verinnerlicht und gewann letztlich sehr souverän mit 14:3.

Gegen Tschechien, das für die WM auf aus der Bundesliga bekannte Routiniers wie Tomas Prochazka und Stepan Bernatek (beide Mannheimer HC) nicht mehr zurückgreifen kann, stand am Samstag ein 9:1-Erfolg. Am Sonntag endete die Partie 11:3. „Nicht nur die Ergebnisse spiegeln die Entwicklung wider, die die Mannschaft im Laufe dieses Lehrgangs durchgemacht hat, auch die spielerischen Abläufe waren am Sonntag bereits viel besser“, so Kermas. „Wir können mit diesem Team sehr erfolgreiches Hockey5 spielen, aber beide Gegner haben uns auch unsere Problempunkte aufgezeigt.

EURE FAVORITEN