Turnier unter freiem Himmel

Wie schon in den Vorjahren veranstalten die Wassersportfreunde 1912 ein Wasserballturnier im Styrumer Naturbad. Am Samstag beginnt das erste Spiel um 11.20 Uhr. Bereits um 9 Uhr geht es am Sonntag los. Das Endspiel geht dann ab 12.30 Uhr über die Bühne.

Im Männerwettbewerb freuen sich die WSF-Wasserballer über die Gegner aus den Vereinen Wasserfreunde „Delphin“ Eschweiler, VfL Hiddensen, Uni Köln/DSHS, SC Heide Hameln und VfL Gladbeck. Die Teams VfL Hiddensen, WSG Oberhausen, Uni Köln/DSHSund Wassersportfreunde 1912 spielen zudem ein siegreiches Team im Mixedwettbewerb aus.

„Die Karten werden neu gemischt. Der Pokalverteidiger, der RSV Hannover, ist dieses Mal nicht am Start. Wir rechnen uns in diesem Feld auch einen der vorderen Plätze aus“, sagt Barbara Feld, Pressewartin der Wassersportfreunde. Die Favoritenrolle übernehmen aber in erster Linie der VfL Hiddesen und die Wasserfreunde „Delphin“ Eschweiler.

Richter engagiert Schwimmerinnen

In der Mixedkonkurrenz schicken die Gastgeber zum zweiten Mal eine Mannschaft an den Start. Hierfür konnte Trainer Jörn Richter die erfolgreichen Mülheimer Schwimmerinnen Sophie Kerres, Hanna Kleischmann und Sara Breitkreutz für das Aufgebot der Wassersportfreunde gewinnen. Das Finale der Konkurrenz für gemischte Mannschaften wird am Sonntag im Styrumer Naturbad ab 12.10 Uhr über die Bühne gehen.

EURE FAVORITEN