Timm Herzbruch erzielt zwei Tore für die deutsche U21

Der Uhlenhorster Timm Herzbruch (r.) – hier im Mülheimer Trikot – erzielte zwei Tore gegen die Schweiz.
Der Uhlenhorster Timm Herzbruch (r.) – hier im Mülheimer Trikot – erzielte zwei Tore gegen die Schweiz.
Foto: WAZ FotoPool
Die deutsche U21-Feldhockeymannschaft gewann das erste von drei Testspielen gegen die Schweiz in Stuttgart nach starker Leistung mit 4:0 (1:0).

Das erste von drei Länderspielen gegen die Schweiz in Stuttgart gewann die deutsche U21-Feldhockeymannschaft mit 4:0 (1:0). Timm Herzbruch vom HTC Uhlenhorst trug sich zwei Mal in die Schützenliste ein. Zum deutschen Aufgebot, das vom früheren Mülheimer André Henning trainiert wird, zähen auch die Uhlen Niklas Bosserhoff, Cornelius Heidmann, Malte Hellwig und Max Werner.

„Nach einem sehr langen Tag mit anstrengender Anreise und großer Hitze war das eine super Leistung“, sagte André Henning. Timm Herzbruch brachte das deutsche Team nach einer knappen Viertelstunde im Anschluss an eine Strafecke mit 1:0 in Führung. Bis zur Pause taten sich die Gastgeber dann allerdings schwerer als noch zuvor.

Tor zum 4:0 in der Schlussminute

In der zweiten Halbzeit drehte das Henning-Team wieder auf. Der Mannheimer Moritz Rothländer sorgte für die 2:0-Führung (41.). Timm Herzbruch erhöhte eine knappe Viertelstunde später auf 3:0. In der Schlussminute erzielte auch Moritz Rothländer seinen zweiten Treffer zum 4:0-Endstand. Das zweite Spiel am Donnerstag war bei Redaktionsschluss noch nicht beendet.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel