Tim triumphiert auf der Langstrecke

Obwohl die Krankheitswelle die SG Mülheim immer noch im Griff hatte, 30 Prozent der Starts mussten abgemeldet werden, brachten die restlichen Schwimmer gute Ergebnisse von der NRW-Meisterschaft Lange Strecke in Bochum nach Hause.

Das beste Ergebnis lieferte Tim Hanke ab. Der Zwölfjährige triumphierte über beide Strecken (400 Meter-Lagen und 1500 Meter-Freistil) und durfte sich zwei Mal NRW-Jahrgangsmeister nennen.

Philipp Peters (Jahrgang 2003) holte sich den Vizetitel über die 1500 Meter-Freistil und sicherte sich die Bronzemedaille über die 400 Meter- Lagen. Den Vizetitel errang auch Simon Meier (2002) über 1500 Meter.

Platz drei über die 1500 Meter- Freistil und Rang vier über die 400 Meter-Lagen gewann Meik Hildebrandt (2000). Unter die ersten Sechs kamen Sanya Knebelkamp (2001), Christopher Lucibello (2002), Fritz Mund (2003) und Laura Süßmilch (2003).

Am folgenden Tag fand der Jugend-Mehrkampf des Jahrgangs 2004 statt. Hier freute sich Denis Saltaev über den dritten Platz, den er in Summe über alle fünf Disziplinen gewann. Platz vier gewannen Johanna Leringer und Luca Bork.

Um die jungen Mülheimer Aktiven in Zukunft noch stärker werden zu lassen und Fehlerquellen zu beseitigen, nehmen sie zur Zeit an einem Projekt teil. Eine der großen Fehlerquellen sind die Starts und Wenden. So startete die SG Essen erstmals ein Start-Wende-Projekt für die Jahrgänge 2002/03. Als Kooperationspartner wurden zehn Kinder der SG Mülheim dazu eingeladen.

EURE FAVORITEN