SG stellt ein kleines Team

Im Warendorfer Bundeswehr-Hallenbad werden am Wochenende die NRW-Meister in den Jahrgängen 1996 bis 2000 (weiblich) sowie 1996 bis 1998 (männlich) ermittelt. Die Startgemeinschaft schickt ein knapp besetztes Team ins Münsterland.

„Wir hatten leider wieder einige Absagen, so dass wir keine große Erwartungshaltung haben“, sagt Trainer Peter Schorning. Die aktuell beste Mülheimerin Jana Augenstein ist zurzeit mit dem deutschen Schwimmverband auf einem Wettkampf in Italien unterwegs und verpasst daher die NRW-Titelkämpfe. Laura Block, Lea Weber und Maximilian Helmich waren allesamt krank, ihr Einsatz entscheidet sich kurzfristig. Mike Hildebrandt fällt für den Wettkampf definitiv aus.

Die Mülheimer Flagge werden Sophie Kerres, Lisa Kleischmann, Noel Gemsjäger, Jana-Marie Daamen, Eva Maria Damberger, Katharina Mattes und Chiara Knebelkamp hochhalten. „Vielleicht gelingt ein überraschender Erfolg, wenn man gar nicht damit rechnet“, gibt Schorning die Hoffnung nicht auf.

Optimistischer blickt der Trainer bereits auf das nächste Wochenende. Dann werden in den jeweils jüngeren Jahrgängen in Köln die NRW-Meister ermittelt. Hier ist die SG Mülheim traditionell noch stärker aufgestellt.

EURE FAVORITEN