Rommelmann nimmt Kurs auf WM

Im olympischen Jahr sind die Jahrgangs-Weltmeisterschaften sehr spät terminiert , weil sie immer hinter den Olympischen Spielen liegen müssen. Normalerweise findet die U23-WM Ende Juli statt und die U19-WM Anfang August. Doch in diesem Jahr fahren beide Klassen zusammen in einer Woche ihre Weltmeister aus.

Im olympischen Jahr sind die Jahrgangs-Weltmeisterschaften sehr spät terminiert , weil sie immer hinter den Olympischen Spielen liegen müssen. Normalerweise findet die U23-WM Ende Juli statt und die U19-WM Anfang August. Doch in diesem Jahr fahren beide Klassen zusammen in einer Woche ihre Weltmeister aus, ein Test, den der Weltverband FISA in diesem Jahr durchführt.

Vom 21. bis 28. August findet die WM auf der Prinz Willem Alexander Bahn in Rotterdam/Delft statt. Mit dabei Jonathan Rommelmann, Mülheims Sportler des Jahres 2015, U23-Weltmeister im leichten Zweier 2015 im Trikot des Crefelder RC, betreut von Trainerin Sabine Tschäge. Nach dem Goldmedaillen-Gewinn in Rio des Vierers mit der Krefelder Schlagfrau Lisa Schmidla möchte Tschäge bei der WM nachlegen.

Bereits Ende Juni wurden die Mannschaften vom Deutschen Ruderverband (DRV) bei der nationalen Meisterschaft in Hamburg nominiert. Der Bundesnachwuchsstützpunkt Krefeld ist seit Jahren Schwerpunkt für die leichten Skuller der U23, entsprechend bereitete sich „Jonny“ Rommelmann im Einer auf dem Elfrather See vor. Die U23-Mannschaften blieben bis zum 26. Juli in Krefeld, bevor es dann mit ihrer Trainerin nach Ratzeburg ins zentrale Trainingslager ging.