Persönlichkeiten mit Strahlkraft

Eine feste und zuverlässige Größe in der deutschen Hockey-Nationalmannschaft: Benedikt Fürk vom Bundesligisten HTC Uhlenhorst, hier beim Finale der World League in der indischen Metropole Neu Delhi.
Eine feste und zuverlässige Größe in der deutschen Hockey-Nationalmannschaft: Benedikt Fürk vom Bundesligisten HTC Uhlenhorst, hier beim Finale der World League in der indischen Metropole Neu Delhi.
Foto: dpa

Die größte Sport-Show der Region steigt am 14. März wieder in Mülheim. Die Medl-Nacht der Sieger in der RWE-Sporthalle bildet den fulminanten Abschluss des Sportjahres 2014. Mülheims erfolgreichste Sportlerinnen und Sportler werden in einem bemerkenswerten Ambiente gefeiert.

Vier Herren stehen zur Auswahl

Nachdem die Sportredaktion die Kandidatinnen für die Wahl zur „Sportlerin des Jahres“ bereits vorgestellt hat, blicken wir nun auf die zur Auswahl stehenden Herren. Dies sind die Uhlenhorster Hockeyspieler Benedikt Fürk und Thilo Stralkowski sowie Schach-Ass Daniel Fridman vom SV Nord und Badminton-Bundesliga-Akteur Alexander Roovers vom 1. BV Mülheim. Gewählt werden können die Kandidaten via Internet über die Seite www.stadt-muelheim.de Die Sportlerwahl ist über die Rubrik „Sport & Freizeit“ leicht zu finden.

2012 kehrten seine Uhlenhorster Mannschaftskollegen Thilo Stralkowski und Jan Philipp Rabente (mittlerweile UHC Hamburg) mit der Goldmedaille von den Olympischen Spielen aus London zurück. Zwei Jahre später setzte einer der ganz Zuverlässigen der Hockey-Zunft zum großen Sprung an. Bei der Champions Trophy im indischen Bhubaneswar zählte Benedikt Fürk zum deutschen Aufgebot, das den ersten Platz belegen konnte. In Indien (Neu-Delhi) fand im vergangenen Jahr — auch mit „Fürki“ — das Finale der World League statt. Mit dem sechsten Platz in Den Haag lief es bei der Feldhockey-WM im vergangenen Jahr nicht ganz so rund für Fürk & Co. Umso bedeutender war für den Uhlenhorster der Gewinn der deutschen Meisterschaft in der Halle.

Der SV Mülheim-Nord als Aushängeschild des Mülheimer Denksports kann stolz auf seinen Kapitän Daniel Fridman sein. Der Mannschaftsführer des Bundesligateams wird im Verein als umsichtiger Koordinator und feste Größe des Erstligateams geschätzt. Im vergangenen Jahr führte Daniel Fridman sein Team zur deutschen Vizemeisterschaft. Der 39-Jährige, der in Riga geboren wurde, setzte sich bei der nationalen Einzelmeisterschaft, 2014 in Verden an der Aller zum dritten Mal die Krone auf. Außerdem vertrat er die deutschen Farben bei der Europameisterschaft in Armenien.

Die Badminton-Bundesliga ist mit internationalen Top-Leuten stark besetzt. Immer wieder für Überraschungen sorgt trotzdem Alexander Roovers, das Eigengewächs des 1. BVM. 2014 zählte er zum Mülheimer Team, das deutscher Vizemeister wurde. „Goldene Momente“ hatte der Kämpfer-Typ bei den European Universities Games in Rotterdam. National war er ebenfalls für seine Uni Duisburg/Essen bei der Hochschulmeisterschaft erfolgreich. Zudem gewann er den westdeutschen Meistertitel.

Seine Robustheit und Torgefährlichkeit im Hockey sind in der Stadt, in Deutschland, ja in aller „Hockey-Welt“ bekannt. Thilo Stralkowski, Olympiasieger von 2012, feierte als Kapitän mit seinen Uhlenhorster Teamkollegen den Gewinn des deutschen Hallenmeister-Titels. Bei diesem Endrundenturnier wurde er zudem von einer Jury zum besten Spieler gekürt. Auch Stralkowski war 2014 als Nationalspieler unterwegs — bei der World Leage in Neu-Delhi und bei der WM in Den Haag.

EURE FAVORITEN