Paukenschlag des 1. BVM im Saarland

1. BC Bischmisheim -
1. BV Mülheim 1:5

Herrendoppel: Johannes Schöttler/Michael Fuchs - Jorrit de Ruiter/Marcus Ellis 21:15, 18:21, 19:21
Damendoppel: Eefje Muskens/Samatha Barning - Judith Meulendijks/Johanna Goliszewski 20:22, 17:21
1. Herreneinzel: Lukas Schmidt - Dmytro Zavadsky 19:21, 14:21
Dameneinzel: Olga Konon - Fontaine Mica Chapman 21:12, 12:9 (Aufgabe Chapman)
Gemischtes Doppel: Michael Fuchs/Samantha Barning - Marcus Ellis/Johanna Goliszewski 19:21, 22:24
2. Herreneinzel: Johannes Schöttler - Alexander Roovers 17:21, 13:21

Beflügelt vom Heimsieg gegen Düren, holte der BVM am Sonntag in der Joachim-Deckarm-Halle zum Paukenschlag aus und entzauberte Angstgegner 1. BC Bischmisheim mit 5:1. Die Gäste von der Ruhr behielten in etlichen unglaublich engen Sätzen die Nerven und profitierten auch vom Fehlen der Spitzenspieler Marc Zwiebler (Finalsieger bei den Czech International in Prag) und Dieter Domke (verletzt).

Was auch immer die BVM-Auswahl anpackte, es wurde zu Gold. Mit einer Ausnahme: Neuzugang Fontaine Mica Chapman hatte Pech und musste im zweiten Satz die Partie mit Achillessehnenproblemen abbrechen. „Wir wollten einfach nichts riskieren“, sagte Mannschaftsführerin Judith Meulendijks, die im Kreis der Mitspieler eine beschwingte Rückfahrt genoss. „Den Schwung vom Samstag haben wir richtig mitgenommen. Die Doppel haben wieder vorgelegt. Endlich haben wir uns in Saarbrücken durchgesetzte. Hier haben wir ja schon ordentlich Haue bekommen. Wir dürfen stolz auf unsere Leistung sein.“

 
 

EURE FAVORITEN