MKSF kommen gut aus den Startlöchern

Der Saisonstart der Herren der Mülheimer Kanu- und Ski-Freunde ist geglückt. In der letzten Saison musste das Kanupolo-Team in die dritte Leistungsklasse absteigen. Durch die Rückkehr von Jonathan Thomas und Niklas Figura, die an Erstligisten ausgeliehen waren, und ein Aufrücken von Jugendspielern, die 2015 deutscher Vizemeister wurden, erstrahlt das Team in neuem Glanz. Ursprünglich sollte die Mannschaft in der zweiten Leistungsklasse in Philippsburg starten. Durch die Absage einer Mannschaft traten die Mülheimer beim Erstligaturnier in Göttingen an.

Das Auftaktspiel gegen Wanderfalke Essen brachte eine 2:0-Halbzeitführung. Die junge MKSF-Auswahl brachte den Ansturm der Essener aber nicht über die Zeit und verlor mit 2:4. Gegen den Rekordmeister aus Berlin hatten die Mülheimer beim 2:10 keine Chance. Es folgte das Spiel gegen den niederländischen Rekordmeister, der einige Nationalspieler in seinen Reihen hat. Es war ein Match auf Augenhöhe, kurz vor Schluss führte der Außenseiter mit 6:5. Sekunden vor Abpfiff erzielten die Niederländer den Ausgleichstreffer, der Traum vom Sieg über den Favoriten war geplatzt.

Kämpferisch gaben sich die Herren vom Kassenberg auch gegen Neptun aus den Niederlanden. 5:6 lautete der Endstand gegen den Erstligisten. Ein 4:3-Sieg wurde im letzten Spiel gegen den Erstligisten Coburg verbucht. Die Auswahl von Trainerin Christina Mantell belegte Platz 15 unter 18 Teams. Foto: Bögeholz

EURE FAVORITEN