Masters nehmen bei DM Tempo auf

Die erfolgsverwöhnten Masters-Schwimmer der Start-Gemeinschaft (SG) Mülheim konnten auch bei den deutschen Meisterschaften der Langen Strecke in Braunschweig einmal mehr überzeugen. Andree Haack siegte in 9:55 Minuten über die 800 Meter-Freistil in der Altersklasse 40 und verteidigte damit seinen Titel aus dem Vorjahr erfolgreich.

Dies war umso überraschender, als der 42-jährige Mülheimer noch mit den Nachwirkungen einer hartnäckigen Erkältung zu kämpfen hatte.

„Über die 800 Meter-Freistil hat es noch gut geklappt, aber über die 400 Meter-Lagen war dann doch auf den letzten Metern deutlich der Trainingsrückstand zu spüren“, so der Masters-Schwimmer, dem über die 400 Meter.-Lagen in 5:23 Minuten am Ende dennoch der dritte Platz blieb.

„Einmal Gold und einmal Bronze, das ist nach der Erkältung eine gute Ausbeute“, gab sich Haack nach dem Wettkampf mit seiner Leistung zufrieden.

Prescher steuert zweimal Bronze bei

Zwei weitere Medaillen steuerte auch Tomas Prescher bei. Er sicherte sich in der Altersklasse 50 jeweils den dritten Platz über 400 Meter-Freistil und 200 Meter-Rücken. Somit standen am Ende für die Mülheimer Masters vier Starts und vier Medaillen zu Buche. Eine Bilanz, die sich sehen lassen kann. Beide Mülheimer Athleten bereiten sich nun gemeinsam mit den weiteren Masters-Schwimmern auf die Europameisterschaften vor, die Ende Mai in der englischen Metropole stattfinden werden. Auch auf der Insel hoffen die Schwimmer auf die ein oder andere Medaille.

 

EURE FAVORITEN