Könner mit großer Strahlkraft

Gerd Böttner

Die alljährliche Wahl des Sportlers, der Sportlerin und der Mannschaft des Jahres in den Kategorien „Jugend“ und „Erwachsene“ steht an - und verspricht wieder die Qual der Wahl, weil auch im Jahr 2015 von den Mülheimer Aktiven national und international große und außergewöhnliche Leistungen vollbracht worden sind. Traditionell wie die Wahl ist die Ehrung der Besten am Samstag, 12. März, im Rahmen der großen „medl-Nacht der Sieger“ in der RWE-Sporthalle. Im ersten Teil stellt die Sportredaktion die Kandidatinnen für die Wahl „Sportlerin des Jahres 2015“ und die Kandidaten für die Wahl „Sportler des Jahres 2015" vor.

Dana Ammann

Im Wasser ist die 20-jährige Flossenschwimmerin vom DJK/VfR Saar in ihrem Element. Das Sportjahr 2015 war von hohem Tempo geprägt. Dana holte die DM-Titel im 100 und 400 Meter-Finswimming sowie im 100 und 400 Meter-Streckentauchen, dazu kam die Silbermedaille im 200 Meter-Fin-swimming. Die Mülheimerin belegte zudem Platz zwei beim World-Cup in Leipzig im 200 Meter-Streckentauchen und stellte sechs neue Landesrekorde auf.

Johanna Goliszewski

Auch die Badminton-Nationalspielerin des Rekordmeisters 1. BV Mülheim war national und international äußerst erfolgreich unterwegs. In der indonesischen Hauptstadt Jakarta nahm die 29-Jährige an den Individual-Weltmeisterschaften teil. Bei der Mixed-Team-Europameisterschaft im belgischen Leuven gewann sie im Auftrag des Deutschen Badminton-Verbandes den Gewinn der Bronzemedaille. An der Seite von Carla Nelte vom TV Refrath feierte die langjährige Mülheimer Bundesliga-Spielerin den DM-Titel im Damendoppel und wurde mit dem 1. BVM deutscher Vizemeister.

Katharina Windfeder

Die 22-jährige Hockeyspielerin des HTC Uhlenhorst blickt auf ein ebenso fabelhaftes wie ereignisreiches Jahr 2015 zurück. Auf nationalem Parkett feierte sie mit ihrem Leib- und Magenverein den Gewinn der deutschen Vizemeisterschaft im Hallenhockey. Silber hieß es auch bei der publikumsträchtigen Hallen-Weltmeisterschaft in Leipzig, wo die Spielführerin des HTCU ihr Debüt in der Nationalmannschaft gab.

Jonathan Rommelmann

Der Mülheimer ist für den Crefelder Ruder-Club unterwegs. Auf nationalen und internationalen Gewässern nahm der 21-Jährige hohes Tempo auf und wurde reich belohnt: Goldmedaille bei der U-23-Weltmeisterschaft im leichten Doppelzweier in Plovdiv/Bulgarien; Silbermedaille bei der WM im Leichtgewichts-Vierer in Aigueblettes/Frankreich; deutsche Meisterschaft im Leichtgewichts-Doppelzweier in Köln.

Alexander Roovers

Der 28-jährige Badminton-Spieler gilt als Mister 1. BVM schlechthin, ist fester Bestandteil des erfolgreichen Bundesliga-Teams, in dem er seit dieser Saison als Mannschaftsführer vorangeht. Roovers feierte bei der DM in Bielefeld im Einzel den Gewinn des dritten Platzes und wurde mit der Mannschaft des 1. BVM deutscher Vizemeister.

Lukas Windfeder

Seit seiner Kindheit spielt der 20-Jährige beim HTC Uhlenhorst Hockey und strebt in diesem Jahr die Teilnahme an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro an. Der Jurastudent beherrscht sein Metier auf dem Feld und unter dem Hallendach gleichermaßen. Der Gewinn des MWB-Europapokals in der heimischen RWE-Sporthalle markierte eine weitere Sternstunde in der Vereinsgeschichte der Uhlen; die Europameisterschaft im Sommer in London bescherte den deutschen Herren nach der Finalniederlage gegen die Niederlande die Silbermedaille.