Kellerduell für Vatangücü in Oberlohberg

Zwei Teams aus dem Tabellenkeller der Bezirksliga treffen am Sonntagmittag im direkten Duell aufeinander. Die SGP Oberlohberg, derzeit mit 21 Zählern auf dem 15. Tabellenplatz, empfängt den Mülheimer FC Vatangücü, der seit Monaten die Rote Laterne trägt. Während die Mülheimer bereits deutlich abgeschlagen sind, hätten die Gastgeber bei einem Sieg das rettende Ufer wieder im Blick.

„Auch Oberlohberg steht unten drin und will sich noch retten“, weiß MFC-Spielertrainer Hakan Turna, „zudem sind sie auf ihrem Rasenplatz sehr heimstark. Sie haben einige gute Leute in ihren Reihen.“ Dennoch will der Coach etwas Zählbares mitnehmen. Schließlich kann seine Mannschaft vollkommen befreit aufspielen. „Wir haben nichts zu verlieren“, weiß auch Turna.

Von seiner Mannschaft hofft der Trainer, dass sie an die Leistung vom Ostermontag anknüpft. Da verlor das Schlusslicht gegen Tabellenführer Blau-Weiß Oberhausen zwar mit 1:3, es ist allerdings ein Ergebnis, mit dem man gut leben konnte. „Wenn wir die Leistung aus der zweiten Halbzeit gegen BWO erneut abrufen könnten, können wir in Oberlohberg punkten“, meint Turna. Er selbst fehlt weiterhin Rot-gesperrt, auch Abdessamad Laktab hat seine Rotsperre noch nicht abgesessen. Da Fatih Güc gegen BWO ebenfalls mit Gelb-Rot vom Platz musste, fehlen dem Trainer drei seiner Akteure gesperrt. Alle anderen sind jedoch an Bord, auch A-Jugendliche sollen zum Einsatz kommen.

EURE FAVORITEN