Kahlenberger Abstieg ist besiegelt

Bastian Hainichen punktete am letzten Niederrheinligaspieltag für den MTV Kahlenberg.
Bastian Hainichen punktete am letzten Niederrheinligaspieltag für den MTV Kahlenberg.
Foto: WAZ FotoPool
Am letzten Niederrheinligaspieltag gelang den Tennisspielern des MTV Kahlenberg ein 5:4-Sieg beim Club Gold-Weiß Wuppertal. Dennoch sind sie abgestiegen.

Nach jahrelanger Zugehörigkeit in der Niederrheinliga sind die Tennisspieler des MTV Kahlenberg nun in die Verbandsliga abgestiegen. Die Mülheimer blieben in der abgelaufenen Saison mit nur einem Sieg auf dem sechsten und letzten Platz kleben. Drei „Matchpunkte“ fehlten am Ende zum Klassenerhalt.

Die Kahlenberger eroberten den ersten Sieg am letzten Spieltag, konnten aber damit das Ruder nicht mehr herumreißen. „Wir haben – im Nachhinein betrachtet – den Kampf um den Klassenerhalt nicht am letzten Spieltag, sondern schon viel früher verloren. Leider hat es in dieser Saison nicht wirklich gut geklappt. Bei mir selbst lief es auch überhaupt nicht“, sagte MTV-Kapitän Daniel Kruchen.

Niederländische Duelle

Beim 5:4-Auswärtssieg über den Club Gold-Weiß Wuppertal gewannen die Niederländer Arko Zoutendijk (7:6, 6:0 gegen Bart de Gier), André van der Bijl (6:1, 6:4 gegen Zen Zijlstra) und Michel Meijer (7:5, 3:6, 10:5 gegen David de Goede) gegen ihre für die Bergischen spielenden Landsleute. Den vierten Mülheimer Einzelpunkt eroberte Bastian Hainichen durch ein 5:7, 6:2, 10:7 gegen Bastian Glimpel. Den entscheidenden fünften Punkt brachten die MTV-Spieler Arko Zoutendijk und André van der Bijl unter Dach und Fach – 6:1, 6:1 gegen Zen Zijlstra/Jeroen van der Ven. „Wir müssen den Abstieg nun verarbeiten, aber schon bald mit der Planung und der Ausrichtung für die nächste Saison beginnen“, so Kruchen.

Auch für den TC Dümpten geht es als siegloser Tabellenletzter eine Etage nach unten – von der 1. in die 2. Verbandsliga. Zum letzten Spiel beim TC Essen-Schellenberg reisten die Mülheimer nicht mehr an (Wertung 0:9).

Das Spitzenspiel beim TC Essen-Bredeney II haben die Herren des Kahlenberger HTC mit 4:5 verloren. Während die Gastgeber den Aufstieg feierten, landete der KHTC in der Endabrechnung auf einem ordentlichen dritten Rang. In Essen gewannen Anton Pavlov, Felix Schumann und Paul Wiederspahn ihre Einzel. Außerdem siegten noch Marwin Geppert und Fabian Sieger im dritten Doppel.

Unter sieben Mannschaften belegen die Damen des MTV Kahlenberg den vierten Platz in der Verbandsliga. Mehr war in dieser Saison nicht drin. Am letzten Spieltag setzten sich die Mülheimerinnen gegen den TC Blau-Weiß Neuss mit 7:2 durch.

5:1-Führung nach den Einzeln

Das Match war bereits nach den Einzeln entschieden. Olga Kalyuzhnaya, Sabrina Kruchen, Sina Rabus-Schneider, Saskia Beyer und Estelle Schell hatten für eine 5:1-Führung gesorgt. Die Doppel wurden beim Stand von 5:1 nicht mehr ausgetragen und mit 2:1 für die MTV-Damen gewertet. Souveräner Aufsteiger in die Niederrheinliga ist der bärenstark besetzte TC Essen-Bredeney, der alle Matches haushoch für sich entscheiden konnte.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel