Gemischte Gefühle nach dem Härtetest in Mannheim

So richtig zufrieden klang Mark Spieker nach dem letzten Vorbereitungsturnier auf die Bundesliga-Hallenrunde noch nicht. Beim Mannheimer Oberbürgermeisterpokal in der Primus Valor Arena konnten die Damen des HTC Uhlenhorst zwar zwei Mal gewinnen, allerdings musste das Spieker-Team auch zwei Niederlagen hinnehmen.

Besonders die letzte wurmte den Uhlenhorster Trainer sehr. „Gegen Rüsselsheim 3:4 zu verlieren, war völlig unnötig. Aber wir sind schon von Anfang an nicht richtig ins Spiel gekommen“, so Spieker, dessen Mannschaft den entscheidenden Treffer nur zehn Sekunden vor dem Abpfiff kassierte.

Dabei hatte das Turnier, zu dem insgesamt sechs Mannschaften geladen waren, zunächst gut für die Uhlenhorsterinnen begonnen.

Die Auftaktpartie gegen Eintracht Frankfurt entschieden sie souverän mit 4:1 für sich. Auch gegen den Gastgeber TSV Mannheim stand schließlich mit 4:3 ein Erfolg zu Buche. „Mit dem Samstag können wir schon ganz zufrieden sein“, resümierte Spieker. Das beste Spiel habe seine Mannschaft allerdings am zweiten Turniertag gegen den Mannheimer HC gezeigt, obwohl das Spiel mit 5:6 verloren ging. „Wir haben eine überzeugende Leistung gezeigt.“ Mit dem Spielaufbau und dem Pressing seines Teams war der Coach zufrieden. „Die Partie war sehr eng und hätte am Ende auch für uns ausgehen können“, so Spieker.

Weniger glücklich war er allerdings über die Vorstellung seiner Mannschaft in der letzten Begegnung mit dem Rüsselsheimer RK. „Leider haben wir die gute Leistung aus den vorherigen Spielen überhaupt nicht konservieren können.“ Dennoch sei das kein Grund für schlechte Stimmung, schließlich hätten rund 50 Prozent seiner Spielerinnen noch kein Hallen-Bundesliga-Erfahrung. „Hinzu kommt, dass drei Mädels noch in Chile die WM spielen und Laura Apeltrath ihren Zeh-Bruch auskurieren muss“, erklärte der Uhlen-Trainer. Bevor es am Sonntag beim Hallen-Bundesliga-Start gegen Leverkusen ernst wird, testen die Uhlenhorsterinnen heute noch einmal ihr Können gegen Blau-Weiß Köln (20.45 Uhr).

Ergebnisse:

HTC-Uhlenhorst - Eintracht Frankfurt 4:1
Tore: K. Kiefer, Grote, Wahl (2)

TSV Mannheim Hockey - HTC Uhlenhorst 3:4

Tore: Grote, M. Kiefer (2), K. Kiefer

Mannheimer HC - HTC Uhlenhorst 6:5
Tore: Grote, M. Kiefer, Boermanns, Windfeder (2)
Rüsselsheimer RK - HTC Uhlenhorst 4:3
Tore: Windfeder, Grote (2)

 
 

EURE FAVORITEN