Für Nasef war nichts zu holen

Für den Mülheimer Boxer Hadi Nasef vom BC Mülheim-Dümpten gab es bei den NRW-Meisterschaften der U19 in Köln an diesem Wochenende nichts zu holen.

Für den einzigen Mülheimer, der an diesem Wochenende in der Halle am Südstadion in den Ring stieg, kamen die NRW-Meisterschaften terminlich gesehen eigentlich zu früh. Denn der frisch gebackene Abiturient konnte aufgrund der schulischen Verpflichtungen erst vor vier Wochen wieder das Training aufnehmen. Seinen letzten Wettkampf hatte er im November des vergangenen Jahres bestritten.

Im Halbfinale des Halbschwergewichts (bis 81 kg) bekam es der Mülheimer mit Alexander Sawa-Weiss vom BC Vorwärts Bielefeld zu tun. Der Dümptener bemühte sich über drei Runden, versuchte seine beste Leistung abzurufen, stand jedoch im Duell gegen den Bielefelder auf verlorenem Posten. Die fehlende Wettkampfpraxis und der Trainingsrückstand waren ausschlaggebend für den Verlauf des Kampfes, in dem der Bielefelder an diesem Tag schlicht zu stark war. Hadi Nasef musste eine verdiente Niederlage nach Punkten einstecken.

EURE FAVORITEN