Füchse machen Jagd auf das Triple

Wenige Tage vor dem DM daheim herrschte bei den U17-Floorball der Dümptener Füchse bei der Trainingseinheit unter der Regie von Übungsleiter Kevin Buckermann in der Harbecke-Sporthalle ausgesprochen gute Laune und kollektive Zuversicht. So sehen junge Siegerinnen aus! Am Samstag beginnt in Saarn für die erfolgsverwöhnten Mülheimerinnen um Kapitänin Lena Best das Unternehmen deutsche U17-Meisterschaften auf dem Kleinfeld. Das Ziel ist im Fuchsbau klar definiert. Nach den Titelgewinnen 2014 und 2015 soll im heimischen Revier das Triple gefeiert werden.

In der Harbecke-Sporthalle ist beim Showdown alles versammelt, was im Nachwuchs-Floorball Rang und Namen hat. Doppel-Champion Dümptener Füchse trifft in der Gruppe B auf den MFBC Leipzig sowie den TV Eiche Horn Bremen und spielt im Auftaktmatch am Samstag, 11 Uhr, gegen die Leipzigerinnen. In der Gruppe B sind die SG Floorball Harz, die SG Sedelsberg/Wahnbeck und der FC Stern München aus der bayerischen Landeshauptstadt versammelt. Nach den Gruppenspielen geht es am Sonntag im Takt weiter. 10 Uhr: Erstes Halbfinale. 11 Uhr: Zweites Halbfinale. 12.20 Uhr: Spiel um Platz fünf. 13.30 Uhr: Kleines Finale. 15 Uhr: Finale.

Ganz so viel Zeit, um sich auf das Event in der eigenen Stadt vorzubereiteten, hatten die Dümptener, die sich seit 2007 im Spielbetrieb befinden nicht. Nach der Bewerbung an die Adresse des Dachverbandes Floorball Deutschland im Dezember gab es im Februar den Zuschlag. Laut Kevin Buckermann war man auf das grüne Licht aber gut vorbereitet. Mit einer klaren Aufgabenverteilung ging es zügig an die Feinjustierung. Für die Bewerbung gab es im Übrigen einen guten Grund: „Unser Verein war mit vielen Mannschaften auf deutschen Meisterschaften, aber bisher haben wir selbst noch keine ausgerichtet.“

Nun sind die Dümptenerinnen um Spielführerin Lena Best (17), die sich jüngst bei der für die deutsche Mannschaft erfolgreich verlaufene U19-WM in Kanada Appetit auf den Kleinfeld-Reigen in der eigenen Stadt geholt hat, startbereit. An spielstarker Konkurrenz wird es am Wochenende nicht fehlen. „Leipzig und die SG Harz gehören zusammen mit uns zu den DM-Favoriten“, weiß Coach Buckermann und damit ein Kenner der Szene.

Neben den Spielen gibt es ein Rahmenprogramm, unter anderem wird am Sonntag die Big Band des Otto-Pankok-Gymnasiums erwartet und die Nationalhymne anstimmen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

EURE FAVORITEN