Fleißige Hölterschüler

Sportabzeichen macht richtig Spaß: Die sportlichen Schülerinnen und Schüler  zu Gast in der Sparkassen-Zentrale am Berliner Platz.
Sportabzeichen macht richtig Spaß: Die sportlichen Schülerinnen und Schüler zu Gast in der Sparkassen-Zentrale am Berliner Platz.
Foto: WAZ FotoPool

Insgesamt 1616 Mülheimerinnen und Mülheimer (1256 Kinder und Jugendliche sowie 360 Erwachsene) haben im vergangenen Jahr das Deutsche Sportabzeichen abgelegt. Mit 977 Abnahmen waren die hiesigen Schulen ganz besonders an dieser Bilanz beteiligt. Die fleißigsten Schulen wurden am Donnerstagmittag in der Sparkasse ausgezeichnet.

Zu den fleißigsten Schulen in Sachen Sport zählt seit Jahren die Hölterschule. Kein Wunder, dass die Grundschule aus Holthausen 2013 die meisten Abzeichen ablegte. Insgesamt 362 waren es im letzten Jahr. Zum 100-jährigen Bestehen des Sportabzeichens waren die Hölterschüler an einem ganz besonderen Aktionstag in Zusammenarbeit mit dem Mülheimer Sportbund beteiligt. Dort wurde die Bilanz noch einmal kräftig aufpoliert.

Aktionstag zum 100. Geburtstag

„Ich bin schon seit 20 Jahren an der Hölterschule und wir nehmen eigentlich schon immer Sportabzeichen ab. Deswegen freue ich mich ganz besonders über diese Ehrung“, erklärt Ursula Faderl-Tielmann, die gemeinsam mit Isabell Rumbaum die speziellen Aktionen vorbereitet. Denn in jedem Jahr findet an der Hölterschule ein Aktionstag für das Sportabzeichen statt – mit Kindern und Eltern. „Wir bemühen uns, möglichst viele dafür zu begeistern“, erklärt Faderl-Tielmann.

Auch die Grundschule am Oemberg stellte mit 290 Absolventen eine stolze Zahl. In Saarn steigt ebenfalls jährlich ein besonderer Aktionstag. In diesem Jahr am 1. Oktober. Unterstützt wird die Grundschule dabei von Sporthelfern des Gymnasiums Broich. „Die Zahl ist in den letzten Jahren stark angestiegen, nachdem wir den den Bundesjugendspielen mit dem klassischen Dreikampf zum Sportabzeichen übergegangen sind. Es ist für die Kinder wesentlich vielseitiger“, berichtet Sportlehrerin Michaela Hachenberg.

Dass die Anzahl der abgelegten Sportabzeichen 2013 wieder gestiegen ist, freut den Vorsitzenden des Mülheimer Sportbundes (MSB) ganz besonders. „Im letzten Jahr hatten wir ein bisschen Sorge. Doch jetzt haben wieder wesentlich mehr Schulen an der Aktion teilgenommen“, brachte Prof. Dr. Werner Giesen seine Anerkennung zum Ausdruck.

Den Gruß der Stadt überbrachte Bürgermeisterin Renate aus der Beek. „Das Sportabzeichen ist gerade für Schülerinnen und Schüler eine ideale Herausforderung“, sagte sie und fügte mit Blick auf die verschiedenen Schulformen hinzu: „Das ist ein guter Querschnitt, auf den wir stolz sein können.“ Die Bürgermeisterin scheidet mit der Kommunalwahl am 25. Mai aus ihrem Amt aus. „Dann bin ich eine Privatperson und kann in Ruhe das Sportabzeichen machen“, sorgte sie mit dieser Ankündigung für gute Stimmung bei den Anwesenden.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel