Fans hoffen auf Zwieblers Einsatz

Bei den YONEX German Open Badminton Championships vom 24. Februar bis 1. März in der RWE-Sporthalle verfügen Aktive des DBV in drei Disziplinen über einen Setzplatz. Gemäß des vom Weltverband BWF veröffentlichten Seeding Report ist im Einzel der achtmalige deutsche Meister Marc Zwiebler (1. BC Bischmisheim) an Position sieben notiert, im Doppel haben die Weltranglisten-16. Michael Fuchs/Johannes Schöttler vom 1. BC Bischmisheim Setzplatz acht inne und im Mixed sind die Weltranglisten-Zehnten Michael Fuchs/Birgit Michels (1. BC Bischmisheim/1. BC Beuel) an Nummer vier gesetzt.

Inwieweit Marc Zwiebler, der im Vorjahr in Mülheim das Halbfinale erreichte und damit bei der 2014er-Auflage des prestigeträchtigen Turniers zum erfolgreichsten Vertreter des DBV avancierte, aufschlagen kann, ist derzeit allerdings ungewiss: Der 30-Jährige erlitt bei den 63. deutschen Einzelmeisterschaften in Bielefeld (29. Januar bis 1. Februar) eine Verletzung im Bereich der rechten Wade und muss seitdem pausieren.

Nummer eins ist Europameister Jan Ø. Jørgensen aus Dänemark (Weltranglistenplatz 2). Bei den Damen führt die koreanische Vorjahresfinalistin Sung Ji Hyun (Platz 4) die Setzliste an, im Herrendoppel sind Lee Sheng Mu/Tsai Chia Hsin (Platz 4) top-notiert, während im Damendoppel die Titelverteidigerinnen Misaki Matsutomo/Ayaka Takahashi aus Japan (Platz 2) Setzplatz eins innehaben. Im Mixed sind die Europameister Joachim Fischer Nielsen/Christinna Pedersen aus Dänemark (Platz 2) topgesetzt.

EURE FAVORITEN