Drei deutsche Doppel im Hauptfeld

Linda Efler (links) und Lara Käpplein (rechts) zogen am Dienstag in die erste Hauptrunde ein.
Linda Efler (links) und Lara Käpplein (rechts) zogen am Dienstag in die erste Hauptrunde ein.
Foto: WAZ
Carola Bott und Jennifer Karnott, Linda Erfler und Lara Käpplein sowie Raphael Beck und Kira Kattenbeck spielen am Mittwoch in der ersten Hauptrunde.

In der Qualifikation der Yonex German Open tummeln sich traditionell jede Menge deutsche Spieler. Immerhin drei Doppelpaarungen des deutschen Badmintonverbandes schafften am Dienstag den Sprung in die Hauptrunde.

Sowohl bei den Herren als auch im gemischten Doppel standen sich zwei deutsche Duos im Qualifikationsfinale gegenüber. Bei den Damen trafen „eineinhalb“ Deutsche Paarungen aufeinander.

Denn Annika Horbach (1. BC Bischmisheim II) spielte im Damendoppel an der Seite der Ungarin Daniella Gonda. Das Ticket für das Hauptfeld buchten aber die beiden Mülheimerinnen Carola Bott (BV Gifhorn) und Jennifer Karnott (TV Refrath) durch einen 21:11, 22:24, 21:13-Erfolg. In der ersten Runde kommt es am Mittwoch zum DBV-internen Duell gegen Birgit Michels und Isabel Herttrich.

Ein weiteres Duell zwischen zwei Mülheimer Duos im Qualifikationsfinale entschieden Linda Efler (TV Emsdetten) und Lara Käpplein (SG Anspach) mit 21:19, 14:21, 21:14 gegen Kira Kattenbeck (BV RW Wesel) und Franziska Volkmann (SV Fun-Ball Dortelweil) für sich.

Im gemischten Doppel verpasste Jennifer Karnott den erneuten Hauptfeldeinzug. An der Seite von Andreas Heinz unterlag sie ihrem Refrather Teamkollegen Raphael Beck und der Mülheimerin Kira Kattenbeck (BV RW Wesel) mit 15:21, 16:21. Beck/Kattenbeck bekommen es in der ersten Runde mit Peter Käsbauer/Isabel Herttrich zu tun.

Nur zwei deutsche Herrendoppel gingen am Dienstag in der RWE-Halle an den Start. Lennart Konder/Tobias Mund schieden bereits in der ersten Qualifikationsrunde aus, Johannes Pistorius/Marvin Emil Seidel in der zweiten.

Bessere Nachrichten gab es im Herreneinzel: Hier buchten der Mülheimer Fabian Roth (21:19, 21:12 gegen den Russen Anatoliy Yartsev) und Patrick Kämnitz (16:21, 21:15, 21:15 gegen den Kroaten Zvonimir Durkinjak) die erste Runde im 64 Spieler umfassenden Hauptfeld.

EURE FAVORITEN