Cara und Henri sind nicht zu schlagen

Pünktlich vor den Sommerferien ermittelten die Mülheimer Grundschülerinnen und Grundschüler die Stadtmeister in der Leichtathletik. Einmal mehr war die Hölterschule der große Sieger, sie räumte alle Titel ab. Die Einzelsiege sicherten sich Cara Siebrecht und Henri Pederzani.

Zunächst absolvierten die Jungen und Mädchen eine Pendelstaffel über 10 x 50 Meter in zwei Vorläufen und einem spannenden Endlauf. Trotz des Nieselregens trieben die Zuschauer die Aktiven zu Höchstleistungen an. Das Team der Hölterschule gewann das Rennen in 1:29,10 Minuten vor der Lierbergschule (1:30,20) und der Schildbergschule (1:31,00).

Den Dreikampf bestehend aus einem 50-Meter-Lauf, dem Weitsprung und dem Schlagballwurf gewann sowohl bei den Jungen als auch bei den Mädchen das jeweilige Team der Hölterschule. Die Jungen der Schildbergschule zeigten sich dabei als äußerst faire Sportler, waren sie doch versehentlich zunächst als Stadtmeister geehrt worden. Nach der Korrektur eines Rechenfehlers fielen sich aber noch hinter die Hölterschule zurück, nahmen diesen Umstand aber sehr sportlich hin.

Den Titel des Einzelstadtmeisters sicherte sich Henri Pederzani von der Hölterschule mit 1.044 Punkten vor Lennart Ippen (Schildberg) und Finn-Ole Nilsson (Hölterschule). Siegerin wurde Cara Siebrecht – ebenfalls Hölterschülerin – mit insgesamt 990 Zählern.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel