Budenzaber an Karneval

In der Harbecke-Sporthalle wird es am Wochenende wieder hoch hergehen. Der TuS Union 09 veranstaltet den RWW-Junioren-Cup. Im Vorjahr standen sich unter anderem der Gastgeber und der Post SV Oberhausen gegenüber.
In der Harbecke-Sporthalle wird es am Wochenende wieder hoch hergehen. Der TuS Union 09 veranstaltet den RWW-Junioren-Cup. Im Vorjahr standen sich unter anderem der Gastgeber und der Post SV Oberhausen gegenüber.
Foto: WAZ FotoPool
Der TuS Union 09 und der 1. FC Mülheim schicken in ihren Jugendturnieren Teams von den Bambini bis zur D-Jugend ins Rennen.

Im Fußball erstreckt sich die Hallensaison eigentlich nur auf einen kurzen Zeitraum rund um den Jahreswechsel. Im Februar läuft in verschiedenen Ligen schon wieder der Meisterschaftsbetrieb. Doch der TuS Union 09 und der 1. FC Mülheim legen am Karnevalswochenende in Sachen Budenzauber noch einmal nach.

Die Uniöner veranstalten zum 3. Mal die Jugendturniere um den RWW-Junioren-Cup in der Harbecke-Sporthalle an der Mintarder Straße. In acht verschiedenen Jahrgängen sind 38 Mannschaften am Sart. Insgesamt werden 74 Spiele über die Bühne gehen. Den Auftakt machen am Samstag ab 10 Uhr die Bambini. In den beiden Gruppen sind mit Gastgeber Union, dem SV Raadt, dem VfB Speldorf, dem TSV Heimaterde und dem TuSpo Saarn jede Menge lokaler Nachwuchs mit dabei. Um 10.55 Uhr und 12 Uhr legen die vier- bis sechsjährigen Minikicker zwei Einlagespiele ein.

Um 14 Uhr starten die D-Junioren, die in zwei Fünfergruppen die Sieger der Jahrgänge 2002 und 2003 ermitteln.

Weiter geht’s am Sonntag bereits um 9.30 Uhr. Die F-Junioren gehen auf Torejagd. Wieder sind pro Jahrgang (2006 und 2007) jeweils fünf Mannschaften aus Mülheim, Duisburg, Essen und Düsseldorf am Start. Unverändert bleibt der Modus auch in der D-Jugend (Jahrgänge 2004 und 2005), die am Sonntag ab 14 Uhr ihren Sieger ermitteln.

Abseits des Spielfeldes locken die Uniöner mit einer tollen Tombola. Zu gewinnen sind Fanartikel namhafter Bundesligisten, Hotelübernachtung für ein Wochenende in Leipzig, hochwertige Bekleidungsartikel, Spielzeugartikel oder Kinofreikarten.

Zeitgleich geht beim 1. FC Mülheim der medl-Kids-Cup bereits in seine sechste Runde. Gespielt wird in der Sporthalle an der Von-der-Tann-Straße. Die „Löwen“ erwarten insgesamt 36 Gastmannschaften aus Mülheim und den Nachbarstädten sowie aus dem Fußballverband Westfalen. Für den lokalen Beobachter sind der SC Croatia, der TSV Broich 05/09, der MFC Vatangücü, der SV Rot-Weiß und der TuSpo Saarn mit dabei.

Los geht es am Karnevalssamstag um 9.30 Uhr mit einem Bambini-Treff. Um Punkte spielen anschließend die D-Junioren (13.30 Uhr). Am Sonntag bilden die F-Junioren ab 9.30 Uhr den Auftakt, ehe als letztes die E-Junioren ab 13.30 Uhr auf Torejagd gehen. Jeweils zehn Mannschaften kämpfen in zwei Fünfergruppen um den Turniersieg.

Neben Pokalen für alle Mannschaften gibt es für jeden einzelnen Nachwuchskicker eine geprägte Medaille. Zudem steht das Turnier unter dem Motto „Kinder stark machen – für ein suchtfreies Leben“. Dies ist eine Initiative des DFB und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Neben einem ähnlichen Modus, denselben Spielklassen und der gleichen Reihenfolge haben die beiden Turnier noch etwas gemeinsam. Beide Klubs haben sich dem guten Zweck verschrieben. Die Uniöner sammeln für die „Aktion Lichtblicke“. Neben einer Spendenballsammlung werden 50 Cent pro geschossenem Tor gespendet.

Der 1. FC Mülheim sammelt für die Kinder von Marakissa in Gambia. Pro geschossenem Tor werden vom Verein 25 Cent an den sortigen Kindergarten „Mülheim an der Ruhr“ überwiesen. Zwei lokale Sponsoren erhöhen die Spende pro Tor auf 75 Cent. Das Toreschießen in Styrum und Saarn lohnt sich also wieder besonders.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel