Blau-Weiß Mintard folgt Heimaterde ins Pokal-Endspiel

Das erste Finale im Jugendfußball-Stadtpokal steht fest. Im Wettbewerb der C-Junioren folgte Blau-Weiß Mintard am Dienstagabend dem TSV Heimaterde ins Endspiel. Die Blau-Weißen gewannen an der Südstraße das Duell gegen den TuS Union 09 klar mit 7:2 (2:2).

Zur Pause war allerdings noch lange nicht von so einem deutlichen Endergebnis auszugehen. Beide Teams gingen hohes Tempo und lieferten sich einen offenen Schlagabtausch. Union ging schon nach zwei Minuten durch Arijan Elshani in Führung. Doch knappe drei Minuten später egalisierte Maurice Oebel. Die erneute Führung von Union durch den zweiten Treffer von Arijan Elshani aus der 21. Minute glich Janik von der Burg mit einem sehenswerten Seitfallzieher nach einem Eckball aus (28.). Während Maurice Oebel anschließend am Lattenkreuz scheiterte, hielt Mintards Keeper Lennart Walner in gleicher Minute mit einer guten Parade das Spiel für sein Team offen.

In der zweiten Hälfte ging es offensiv auf beiden Seiten weiter, jedoch hatte sich Mintard nun besser auf die Spielweise der Gastgeber eingestellt. Mit weiteren vier Toren für die Mintarder avanchierte Maurice Oebel im zweiten Durchgang im Matchwinner für seine Mannschaft. Sven Figur stellte den 7:2-Endstand in der 68. Minute her.

EURE FAVORITEN