Auf den 1. BV Mülheim wartet Schwerstarbeit

Gesund und munter im deutschen Herbst eingetroffen: BVM-Topspieler Niluka Karunaratne aus Sri Lanka, der zuletzt beim 1:6 in Refrath schmerzlich vermisst wurde.
Gesund und munter im deutschen Herbst eingetroffen: BVM-Topspieler Niluka Karunaratne aus Sri Lanka, der zuletzt beim 1:6 in Refrath schmerzlich vermisst wurde.
Foto: Christoph Wojtyczka
Nach der dem internationalen Turnierkalender geschuldeten vierwöchigen Unterbrechung bittet die Badminton-Bundesliga Dienstag zur Abendsession.

Die neuerliche große Pause ist beendet. Nach der dem internationalen Turnierkalender geschuldeten vierwöchigen Unterbrechung bittet die Badminton-Bundesliga am Dienstag zur Abendsession. Dabei lockt die innogy Sporthalle mit einer verheißungsvollen Offerte, wenn der 1. BVM den SC Union Lüdinghausen empfängt (19 Uhr).

Die Westvereine lieferten sich in den vergangenen Jahren mitreißende und atemberaubende Duelle bis hin zum Endspiel um die deutsche Meisterschaft. Mittlerweile werden an der Ruhr und im Münsterland kleinere Brötchen gebacken. Im Mittelfeld-Treffen Sechster (BVM, sieben Punkte) gegen den Siebten (Union, sechs Zähler) geht es darum, den Anschluss an die obere Tabellenhälfte zu halten.

So langsam nähert sich die Zeit, in der Wünsche ausdrücklich erlaubt sind. Steffen Hohenberg, Teammanager des 1. BVM, greift diesbezüglich schon einmal vor: „Ich wünsche mir ein ähnlich tolles Heimspiel wie beim 5:2-Erfolg gegen den TSV Trittau. Da haben wir uns gut in die Begegnung reingespielt und sind als Einheit aufgetreten.“

Was sich gegen Lüdinghausen, das in den bisherigen Spielen nur selten in der kompletten Besetzung angetreten war, mindestens wiederholen muss. Denn: „Das wird am Dienstag eine Nummer schwerer, ich erwarte einen ganz knappen Ausgang.“

Verstärkung aus Sri Lanka: Niluka Karunaratne ist wieder im Spiel

Dass der gastgebende deutsche Rekordmeister bei den Herren Vorteile haben dürfte, ist an der Person Niluka Karunaratne festzumachen. Bei der empfindlichen 1:6-Niederlage Ende Oktober beim TV Refrath wurde der Federball-Künstler aus Sri Lanka schmerzlich vermisst, nun ist er gesund, munter und voller Tatendrang in Mülheim eingetroffen. Mit den Erfolgen im Einzel und im zweiten Herrendoppel war der freundliche Mann aus Asien gegen Trittau maßgeblich am Gesamterfolg beteiligt.

Ganz hohe Hürden bauen sich vor den Mülheimer Damen auf. Die niederländische Einzelspezialistin Gayle Mahulette ist wieder im Aufgebot, doch in der Partie gegen Karin Schnaase wartet auf sie eine ganz schwere Prüfung.

Das gilt auch für das BVM-Doppel, das es mit Schnaase und der Weltklassespielerin Eefje Muskens aus den Niederlanden (sie sorgte für Schlagzeilen, als sie im Juni an der Seite ihrer Landsfrau Selena Piek in das Halbfinale der mit 900.000 US-Dollar dotierten Indonesia Open einzog) zu tun bekommt.

Dabei ist der Einsatz von Lara Käpplein längst nicht sicher. Aufgrund einer Prellung an der Hand musste die junge Nationalspieler jüngst bei den Scottish Open 2016 in Glasgow aufgeben. Johanna Goliszewski ist derweil dabei, weil sie an diesem Tag von ihrem Bundesliga-Lehrgang befreit ist.

Fragezeichen hinter dem Einsatz des Schotten Robert Blair

Stichwort Schottland. Als der SC Union an einem Dienstag gegen den 1. BC Düren gespielt hat, fehlte der schottischen Doppel- und Mixedspielers Robert Blair. Bleibt abzuwarten, ob der Nationaltrainer und die ehemalige Nummer 13 der Mixed-Weltrangliste in der innogy Sporthalle am Start ist.

Allen voran blickt Steffen Hohenberg zuversichtlich auf den kommenden Spieltag: „In unseren beiden letzten Heimspielen waren wir stets siegreich. Das stimmt mich zuversichtlich, dass wir vor heimischer Kulissen Saisonsieg Nummer vier einfahren werden.“

Kurz vor Weihnachten winkt BVM eine reiche Bescherung

Im Anschluss legt die Königsklasse wieder eine längere Pause ein. Für den 1. BVM geht es kurz vor Weihnachten mit den Heimspielen gegen den TSV Neuhausen-Nymphenburg (Samstag, 17. Dezember, 15 Uhr) und Aufsteiger TSV Freystadt (Sonntag, 18. Dezember, 15 Uhr) weiter. Da winkt eine reiche Bescherung.

 
 

EURE FAVORITEN