Vizetitel in Barcelona geholt

Nicht jeder Fußballspieler kann von sich behaupten, dass er in Barcelona gespielt und den zweiten Platz geholt hat. Die „Wittfeld-Kicker“ haben genau dieses Kunststück fertiggebracht.

Der Wittfeld Wohnverbund der Grafschafter Diakonie Moers, eben das Wohnheim, in dem psychisch gehandicapte Menschen versorgt und betreut werden, hat nämlich an einem internationalen, integrativen Fußballturnier in Barcelona teilgenommen und sicherte sich unter zehn teilnehmenden Mannschaften den Vizetitel. Das vom Trainer-Duo Jochen Horster und Jörg Denes betreute Team blieb bei der fünftägigen Veranstaltung ungeschlagen.

„Die Jungs und Mädels haben eine tolle sportliche und kämpferische Leistung gezeigt, leider haben wir am Ende aber zu wenig Tore geschossen”, trauerte Jochen Horster im Nachhinein ein bisschen den vergebenen Treffern nach und bedauerte, dass nur die Tore den Ausschlag über den Sieg gaben.

Nach den Spielen haben sich die „Wittfeld-Kicker“ natürlich auch noch einige Sehenswürdigkeiten angeschaut. Aber: „Der Höhepunkt für unsere Fußballspieler und -spielerinnen war der Besuch der Champions-League-Partie des FC Barcelona gegen Ajax Amsterdam im Stadion Camp Nou”, hat selbst Trainer Jochen Horster noch glänzende Augen. „Die Stimmung im Stadion war so fantastisch, dass einige unserer Spieler Tränen in den Augen hatten”, bestätigt schließlich das Trainergespann, welch ein toller Augenblick das für alle Beteiligten gewesen ist.

 
 

EURE FAVORITEN