Uwe Röpstorf freut sich auf die neue Saison

Der April geht zu Ende, und für den Moerser Triathleten Uwe Röpstorf endet somit ein Abschnitt der Vorbereitung auf die kommende Triathlonsaison. Seit 1996 betreibt Uwe Röpstorf jetzt Triathlon, aber er musste erst in die Altersklasse (AK) 50 kommen, um einen Sponsor gewinnen zu können. Westkabel AG mit Sitz in Wesel unterstützt ab sofort die sportlichen Bemühungen von Uwe Röpstorf und dies scheint ihn wohl zusätzlich zu motivieren.

Bereits im Dezember 2013 hatte Uwe Röpstorf schon die Fahrkarte zu den Weltmeisterschaften über die Langdistanz im Triathlon für den Ironman Hawaii gesichert.

Erfolgreiche Vorbereitung

In diesem Jahr standen eine Reihe von Vorbereitungsläufen an, die für ihn allesamt auf dem Treppchen endeten. So konnte er beispielsweise die Altersklasse bei der Winterlaufserie in Köln-Porz, den 10-Kilometer-Lauf der Winterlaufserie in Nettetal und den Crosslauf in Hinsbeck gewinnen. Er war Zweiter beim Citylauf in Dinslaken, beim Venloop Halbmarathon sowie Dritter beim Deutsche-Post-Marathon in Bonn.

Nun stand zum Abschluss der Laufwettkämpfe der Moerser Schlossparklauf auf dem Programm und erneut gelang der Sprung auf die oberste Stufe bei der Siegerehrung.

Jetzt hofft Röpstorf, dass es bei den kommenden Duathlon- und Triathlonveranstaltungen an diese Erfolge anknüpfen kann und von Verletzungen verschont bleibt.

 
 

EURE FAVORITEN