TuS Lintfort mit einer Abwehr aus Beton

Starker Auftritt. Leonie Lambertz (links) traf sechsmal.Foto:Christoph  Karl Banski
Starker Auftritt. Leonie Lambertz (links) traf sechsmal.Foto:Christoph Karl Banski

Der Punktverlust der vergangenen Woche ist vergessen. Die Drittliga-Handballerinnen des TuS Lintfort haben sich eindrucksvoll zurückgemeldet, gewannen nun vor heimischer Kulisse – auch in der Höhe verdient – gegen die HSG Gedern/Nidda mit 33:18 (15:7).

Der TuS Lintfort bleibt mit nunmehr 15:1 Punkten an der Tabellenspitze.

Es brauchte seine Zeit, bis die TuS-Spielerinnen ihre Sicherheiten fanden. Gedern/Nidda war zu Beginn die erwartet harte „Nuss“. Beide Kontrahenten verteidigten stark. Beim TuS organisierte vor allem der Innenblock mit Angelika Bensch und Vanessa Dings effektiv. Für den Spielaufbau war es wichtig, das Rückraumspielerin Harma van Kreij (Bänderverletzung) zurückgekehrt war. Die Holländerin und Alina Grijseels waren die „Eisbrecher“. Nach gut 15 Minuten war die Gegenwehr des Gegners gebrochen. Der TuS Lintfort übernahm eindrucksvoll das Kommando. Das Team trat in nun souveräner Manier auf, legte sich schon bis zum Pausenpfiff ein sicheres Acht-Tore-Polster zu. Und die Mannschaft hatte noch nicht genug.

Die Lintforter Spielerinnen präsentierten sich auch in Hälfte zwei torhungrig. Den Zuschauern wurde ein schön anzuschauendes Spiel geboten. Insbesondere der Vortrag des Gegenstoßes klappte wie am Schnürchen.

Zudem spielte sich Leonie Lambertz in den Vordergrund. Die Linkshänderin übernahm den Part auf der halbrechten Seite, löste ihre Aufgabe souverän, mutig – und eiskalt im Torabschluss.

„Bis auf die Startphase war es ein starker Auftritt meiner Mannschaft“, freute sich abschließend TuS-Trainerin Bettina Grenz-Klein. „In Hälfte zwei waren sogar richtig schöne Aktionen dabei.“

TuS: Marie Groetelaers, Laura Graef – Vanessa Dings, Eva Legermann 3, Tatjana van den Broek 2, Yvonne Fillgert, Lena Schulz 1, Caroline Mook 5, Alina Grijseels 4, Angelika Bensch 3, Eefje Huijsmans 5/4, Leonie Lambertz 6, Harma van Kreij 4.

 
 

EURE FAVORITEN

So schützt du deinen Hund vor der Sommerhitze

Heiße Sommer-Temperaturen sind für deinen Hund gefährlich. Deshalb solltest du diese Regeln beachten.
Di, 03.07.2018, 18.50 Uhr

Heiße Sommer-Temperaturen sind für deinen Hund gefährlich. Deshalb solltest du diese Regeln beachten.

Beschreibung anzeigen