TC Solvay möchte Vorjahresresultate bestätigen

TC Rheinberg GW

Ein ehrgeiziges Ziel hat sich der TC Rheinberg GW gesteckt. Ein neues Konzept soll den Tennissport im Club unter dem Motto des „familienfreundlichen Vereins“ weiter beleben. Mit jungen Trainern für alle Altersschichten. „In fünf Jahren möchten wir unsere Ziele verwirklicht haben“, hofft Sportwart Edgar Rohrbach weiterhin auf Zuwachs im Verein, nachdem er kürzlich zehn junge Familien begrüßen durfte. Neu im sportlichen Programm: die offene Herrenauswahl, deren junge Burschen sogar zweigleisig fahren.

Mit Henning Rohrbach, Tim Knies, Lukas Rott und Jonas Schaper sind Fußballer aus Millingen, Budberg sowie Ossenberg vertreten, die Brüder Thomas und Steffen Schrader treten auch im Basketball-Trikot des TuS 08 an. Wegen des Spagats zwischen den Sportarten verzichtete die Mannschaft auf eine höhere Einstufung, als die unterste, der Bezirksklasse E. „Dann haben die Jungs in den kommenden Jahren vielleicht öfter Grund zum Feiern“, freut sich Rohrbach. Ranghöchstes Team sind die in der 1. Verbandsliga spielenden Damen 55. In der Bezirksklasse A treten die Damen 30 und die Herren 40 an, die Herren 40 II in der BK E.

TC Solvay Rheinberg

Auf der schmucken Anlage des TC Solvay Rheinberg ist die Saisoneröffnung schon vorbei. Sascha Juchet, der neue Clubwirt des Vereins, ist auch für die Platzpflege zuständig und hat die Anlage für die anstehende Mediensaison vorbereitet. Bei acht Senioren- und drei Jugendmannschaften soll auf den acht Plätzen an der Xantener Straße das gute Ergebnis des Vorjahres bestätigt werden – kein Team musste absteigen. Die Damen 55 – wie die Damen 30 jetzt in der Bezirksliga –, sowie die Herren 55 – nun BK B – sind sogar aufgestiegen. Die Herren 50, im Winter als Aufstiegsteam in der Halle, streben eine gute Platzierung in der 2. Verbandsliga an, während die beiden Teams der offenen Herrenklasse – eine in der B-, eine in der Bezirksklasse E – mit Aufstiegen liebäugeln dürfen. Bei den „älteren Semestern“ starten die Herren 55 (BK B) sowie die Herren 70 (Bezirksliga).

Thomas Kehrmann, Sportwart und Nummer eins im Team der Herren 30, freut sich über die stabilen Mitgliederzahlen und gute Ergebnisse im Jugendbereich. Der Verein betreibt weiter die Zusammenarbeit mit der Tennisschule Berndsen.

SV Orsoy

Die Tennis-Abteilung des SV Orsoy feiert im Sommer seinen 40. Geburtstag. Los ging’s damals auf anfangs zwei, später vier Tennisplätzen am Gildenkamp. In der Jubiläumsspielzeit treten vier Mannschaften für die Grün-Weißen. Nachdem die offene Klasse Herren jahrelang verwaist war, stellt der Club wieder eine Vertretung in der Bezirksklasse C. Im Team stehen ehemalige Budberger Akteure, von denen einige in Orsoy und, wie Spitzenakteur Marcel Kühnen, vor den Toren des Vereins ansässig sind. „Wir hoffen schon, dass sich aus dieser Mannschaft höheres entwickelt“, freut sich Tenniswart Rainer Müller über den Start der Mannschaft. Etwa ein Aufstieg in der Premierensaison. „Wir werden unser Jubiläum jedenfalls entsprechend feiern“, versichert Müller. Ihren Spaß haben werden auch die ebenfalls in der C-Klasse antretenden Damen 50 sowie die Herren 30 und – in der BK D – 50.

EURE FAVORITEN