Sechs MSC-Teams sind im Einsatz

Niklas Kotte (links) spielte schon vor einer Woche gegen Solingen mit einem gebrochenen Finger. Nun muss er passen.Foto:JS
Niklas Kotte (links) spielte schon vor einer Woche gegen Solingen mit einem gebrochenen Finger. Nun muss er passen.Foto:JS

Sechs Volleyball-Teams vom Moerser SC sind am Wochenende im Einsatz. Fünf davon werden es sehr schwer haben. Nur die Damen III von Trainerin Dai Ming Liu sehen der kommenden Aufgabe gelassen entgegen. Gegen den Tabellenletzten der Kreisliga, den Weseler TV, sollte nichts „anbrennen“.

Die anderen Damen-Teams werden es allerdings schwer haben. In Issum beim aktuellen Tabellenführer der Bezirksklasse muss die „Zweite“ von Trainer Günter Krivec antreten. Krivecs junge Mannschaft (praktisch die U16) konnte sich zwar zuletzt kontinuierlich steigern, muss aber gegen den Hülser SV sicher eine „Schippe drauf“ legen.

Sehr schwer wird es auch für die Damen I von Trainer Tim Elsner. Am Samstagnachmittag geht es um 15.Uhr gegen den Tabellenzweiten in der Verbandsliga. Der VV Humann Essen hat noch Aufstiegsambitionen und wird im Enni-Sportpark nichts verschenken wollen. Immerhin: Elsners Team lieferte am vergangenen Wochenende eine respektable Leistung ab und hofft wieder auf den Einsatz von Ann-Sophie Schattenberg.

Die Herren III in der Bezirksklasse – immer noch Tabellenletzter – müssen gegen den Tabellenvierten MTV Krefeld antreten. Nach einem Punktgewinn zuletzt gegen den Tabellendritten liebäugelt das Team um „Captain“ Boeck natürlich wieder zumindest auf einen Teilerfolg.

Eine Hiobsbotschaft überschattet das Spielwochenende für die Herren I und II: Zuspieler Niklas Kotte, der schon zuletzt gegen Solingen mit einem Tape-Schonverband spielte, hat nach ärztlicher Diagnose einen Finger gebrochen und fällt für mindestens fünf Wochen aus.

Starke Gegner

Beide Herren-Mannschaften müssen gegen unterschiedlich starke Gegner antreten: die Herren I spielen am Sonntagmittag um 14 Uhr bei der SG PTSV Aachen/Dürener TV. Gegen dieses Team gelang in der Hinrunde im Enni-Sportpark ein 3:1-Sieg. Trainer Chang Cheng Liu ist aber natürlich skeptisch: „Der Gegner ist gewarnt und will im Heimspiel sicher einiges zurecht rücken. Wir haben zur Zeit personelle Probleme.“

Das 2. Herrenteam ist am Samstagabend bei der DJK Rheinkraft Neuss, dem aktuellen Tabellenführer, zu Gast. Trainer Klaus Schmidt-Kotte, dem am vergangenen Wochenende der erste Sieg mit seinem jungen Team gelang, weiß um die Schwere der Aufgabe: „Neuss ist bärenstark. Wir verschwenden keine Gedanken an einen Sieg. Gut zu spielen gegen die Neusser wird wahrscheinlich nicht reichen. Wir müssen einen Supertag erwischen und Neuss nicht. Nur dann haben wir eine Chance.“ Schließlich gab es schon im Hinspiel eine klare Moerser Niederlage.

EURE FAVORITEN