Moerser Uwe Röpstorf ist auch in Wesel erfolgreich

Uwe Röpstorf (Mitte) belegte Platz zwei beim Triathlon in Wesel und wird hier bei der Siegerehrung mit einer Urkunde und Silber ausgezeichnet.
Uwe Röpstorf (Mitte) belegte Platz zwei beim Triathlon in Wesel und wird hier bei der Siegerehrung mit einer Urkunde und Silber ausgezeichnet.

Nach seinem tollen zweiten Platz beim Nibelungen-Triathlon trumpfte der Moerser Uwe Röpstorf jetzt erneut auf.

Im zweiten Jahr der Zusammenarbeit zwischen Uwe Röpstorf und der Westkabel GmbH konnte der Moerser Triathlet nun endlich am Triathlon-Wettkampf in Wesel, dem Firmensitz der Firma teilnehmen und wurde dort erneut Zweiter.

Anspannung vor dem Start

Entsprechend groß war die Anspannung vor dem Start. Doch schon beim Schwimmen zeigte sich, das Uwe Röpstorf seine gute Form der letzten Wochen bestätigen konnte und kam nach den 1500 Metern Schwimmen im vorderen Feld aus dem Wasser.

Der Wechsel auf das Rad klappte hervorragend, so dass er als insgesamt Sechster auf die Radstrecke ging. Hier konnte er seine ganze Stärke bestens ausspielen und einen Platz nach dem anderen gut machen. Kurz vor Ende der 40 Kilometer langen Radstrecke fuhr er auf Platz eins vor. In der Wechselzone konterte der Zweitplatzierte und Röpstorf setzte beim abschließenden zehn Kilometerlauf alles daran, seine Führung wieder zu erlangen.

Jedoch musste er frühzeitig erkennen, dass der 32 Jahre jüngere Konkurrent nicht mehr für ihn einzuholen war. So belegte er am Ende ungefährdet den zweiten Platz mit einer Zeit von 2:02:34 Stunden. Damit feierte er aber gleichzeitig einen äußerst souveränen Sieg in seiner Altersklasse M50.

Insgesamt war der Weseler Triathlon perfekt organisiert, bei der entgegen der Prognose sogar das Wetter mitspielte.

 
 

EURE FAVORITEN