Es geht zumTop-Spiel nach Bretzenheim

Harma van Kreij beim Sprungwurf. Im Vordergrund Eva Legermann, Vanessa Dings und Eefje Huijsmans.
Harma van Kreij beim Sprungwurf. Im Vordergrund Eva Legermann, Vanessa Dings und Eefje Huijsmans.
Foto: WAZ FotoPool

Es kommt zum Gipfeltreffen. Zuvor standen harte Arbeit, jede Menge Schweiß und zahlreiche Trainingseinheiten auf dem Programm. Nun dürfen sich die Drittliga-Handballerinnen des TuS Lintfort ihre Belohnung, in Form des absoluten Spitzenspiels, abholen. Der Zweite tritt Samstag, um 18 Uhr, bei Ligaprimus TSG Mainz-Bretzenheim an.

Bessere Ausgangslage

In diesem Spiel messen die beiden besten Teams der Liga ihre Kräfte. Und auch wenn sich die Mannschaften noch in der Hinrunde befinden: Es gilt die Muskeln spielen zu lassen in Hinblick auf die Meisterschaft. Bretzenheim befindet sich derzeit in der klar besseren Ausgangslage. Die Gastgeberinnen (18:0 Punkte) sind das Maß aller Dinge – gefolgt vom TuS Lintfort (17:3 Zähler). Gewinnt Bretzenheim, so wäre dies ein Riesenschritt in Richtung Titelgewinn. Der TuS Lintfort müsste dann ein Fünf-Punkte-Säckchen mit sich rumschleppen.

Der Tabellenführer verfügt über einen erstklassigen Drittliga-Kader. Jede Position ist doppelt und qualitativ hochwertig besetzt. Ob im Rückraum mit Neuzugang Annika Hermenau oder Lea Schuhknecht oder Michelle Chwalek - die Top-Kreisläuferin und Torschützenkönigin der vergangenen Saison mit 228 Treffern.

Bretzenheim formiert sich in der Abwehr zumeist in eine ganz defensive Variante. Die beiden groß gewachsenen Spielerinnen – Lea Schuhknecht und Carina Koepcke – bilden den Innenblock.

„Wir sind kein Favorit. Diese Aufgabe muss diesmal Bretzenheim übernehmen“, betont TuS-Trainerin Bettina Grenz-Klein. „Die Gastgeber haben zur Zeit sicherlich deutlich mehr Alternativen als wir. Aber meine Mädels sollten auch nicht vor Ehrfurcht erstarren. Auch wir haben unsere Qualitäten, müssen im läuferischen Bereich dagegen halten.“ Und Bettina Grenz-Klein fügt hinzu: „Wir wollen die Partie so lange wie möglich ausgeglichen gestalten. Vielleicht ergibt sich zum Ende hin die große Chance.“

 
 

EURE FAVORITEN

So schützt du deinen Hund vor der Sommerhitze

Heiße Sommer-Temperaturen sind für deinen Hund gefährlich. Deshalb solltest du diese Regeln beachten.
Di, 03.07.2018, 18.50 Uhr

Heiße Sommer-Temperaturen sind für deinen Hund gefährlich. Deshalb solltest du diese Regeln beachten.

Beschreibung anzeigen