Eine hervorragende Abwehr

Drei Tore: Harma van Kreij (beim Sprungwurf). Foto:Christoph Karl Banski
Drei Tore: Harma van Kreij (beim Sprungwurf). Foto:Christoph Karl Banski
Foto: Christoph Karl Banski / FUNKE Fo

Der Start ins neue Jahr ist geglückt: Die Drittliga-Handballerinnen des TuS Lintfort gewannen gestern Nachmittag das Nachholspiel gegen die HSG Gedern/Nidda deutlich und verdient mit 27:18 (12:8).

Lintfort sicherte den Erfolg mit einer engagierten Deckungsarbeit. Der Einsatz, die Zuordnungen und der Kampf stimmten ab der ersten Minute. Harma van Kreij und Angelika Bensch organisierten gut aus dem Zentrum heraus, auf den Halbpositionen machten Eva Legermann und Tatjana van den Broek einen guten „Job“. Der Gast aus Gedern/Nidda wurde immer wieder vor vollendete Tatsachen gestellt, rannte sich im dem Defensivgebilde fest.

Starke Außenspielerinnen

Die Hausherrinnen waren im Angriff um eine spielerische Linie bemüht: Lintfort spielte einige Male zu umständlich und ohne Zielstrebigkeit. Gut war allerdings, dass die Außenpositionen besser als zuletzt integriert waren. Davon profitierten Eva Legermann und Katharina Hufschmidt. Die Pausenführung hätte durchaus höher ausfallen können.

Die TuS-Mannschaft war auch in Durchgang zwei immer tonangebend. Beim Spielstand von 20:11 (43.) war die Vorentscheidung bereits gefallen. Gedern/Nidda versuchte erst zu diesem Zeitpunkt eine Kursänderung, stellte die eigene Deckung auf eine 4:2-Variante um.

Beim TuS Lintfort gab es daher kurzzeitige Rhythmusstörungen (20:15). Aber die TuS-Spielerinnen ließen sich nicht aus der Ruhe bringen. Das Team präsentierte sich erneut als geschlossene Einheit und zeigte den Gästen endgültig die Grenzen auf.

Nicht nur die kollektive Abwehrarbeit hatte ein Lob verdient, auch Torhüterin Nicole Hillig hinterließ einen starken Eindruck, hielt insgesamt drei Siebenmeter. Einen warf Gedern zudem am Tor vorbei.

„Es war kein schönes Spiel, aber meine Mannschaft wusste zu jedem Zeitpunkt, was zu machen ist und gewann absolut verdient“, sagte TuS-Trainerin Bettina Grenz-Klein.

TuS: Tatjana van den Broek 5, Eva Legermann 4, Katharina Hufschmidt 4, Naina Klein 4, Eefje Huijsmans 4, Harma van Kreij 3, Caroline Mook 2, Angelika Bensch 1.

 
 

EURE FAVORITEN

So schützt du deinen Hund vor der Sommerhitze

Heiße Sommer-Temperaturen sind für deinen Hund gefährlich. Deshalb solltest du diese Regeln beachten.
Di, 03.07.2018, 18.50 Uhr

Heiße Sommer-Temperaturen sind für deinen Hund gefährlich. Deshalb solltest du diese Regeln beachten.

Beschreibung anzeigen