Der FC Moers ist bereit

Uwe Zak
Niklas Stieren (links), hier bei seiner ersten B-Jugend-DM 2013, ist am Wochenende wieder dabei.Foto:Markus Joosten
Niklas Stieren (links), hier bei seiner ersten B-Jugend-DM 2013, ist am Wochenende wieder dabei.Foto:Markus Joosten
Foto: WAZ FotoPool

Am Wochenende richtet der Fechtclub Moers im Namen des Deutschen Fechterbundes die Deutschen B-Jugend Einzel- und Mannschaftsmeisterschaften im Damen- und Herrenflorett aus. Erneut ein sportlicher Kracher im Enni-Sportpark Rheinkamp.

Mehr als 250 Fechterinnen und Fechter aus ganz Deutschland haben sich für die vier Einzelentscheidungen am Samstag und die Mannschaftsentscheidung am Sonntag platziert.

Ein Quintett startet für den Fechtclub Moers. Dazu kommen zwei Fechterinnen, die am Landesleistungsstützpunkt Moers zusätzlich trainiert werden.

B-Jugend, jüngerer Jahrgang 2001

Hannah Schweikart kommt aus einer „fechtverrückten“ Familie, in der schon die Eltern für den FC Moers auf die Bahn gingen. Sie selbst hat vor zwei Jahren mit dem Fechten begonnen. Zu ihren bisher größten Erfolgen zählt der Vizelandesmeister-Titel im älteren Jahrgang, den sie in 2014 errang.

Carolina Busch hat 2013 mit dem Fechtsport begonnen und schon mit tollen Ergebnissen auf sich aufmerksam gemacht. Ihr bisher größter Erfolg ist Platz sieben bei den Landesmeisterschaften.

Sarah Woldt startet für den Fechtclub Eintracht Duisburg, ist aber auch Mitglied beim FC Moers, wird vom Moerser Stützpunkttrainer Matthias Block betreut. Sie ist seit 2009 auf der Bahn, wurde hinter Hannah Schweikart Dritte bei den Landesmeisterschaften.

Gregor Brandscheid hat erst 2013 mit dem Fechten begonnen, wurde prompt in seinem ersten Jahr Sechster der Landesmeisterschaften. Weitere gute Platzierungen in der laufenden Saison haben dafür gesorgt, dass er sich für die DM in Moers qualifizieren konnte.

B-Jugend älterer Jahrgang 2000

Greta Jansen ist ebenfalls Vizelandesmeisterin 2014, hat im Alter von sieben Jahren mit dem Fechten beim FC Moers angefangen.

Annabelle Peters hat auch erst 2013 mit dem Fechtsport begonnen, freut sich riesig auf die DM.

Johanna Ferón startet für den DFC Düsseldorf, ist Mitglied beim FC Moers und wird dort von Matthias Block trainiert. Sie wurde hinter Greta Jansen, Dritte bei den Landesmeisterschaften.

Niklas Stieren wurde auch Dritter der Landesmeisterschaften 2014. Er trainiert seit 2009 in Moers, sammelte bereits Erfahrungen auf A-Jugend-Turnieren.

Die Moerser Verantwortlichen

Das Trainerduo Herbert Wagner und Matthias Block äußert sich verhalten optimistisch zu den Erfolgsaussichten ihrer Schützlinge. „Alle haben gut trainiert, wissen worum es geht“, so Block. „Nerven bewahren und das Gelernte abrufen. Dann sehen wir, wie weit es gehen kann“, sagt Wagner. „Wir sind bereit“, so der FCM-Vorsitzende Walter Zyber. Damit meint er nicht nur die Sportler sondern auch das Organisationsteam vom FC Moers, das seit Wochen an dem erfolgreichen Ablauf der Titelkämpfe arbeitet. Der Eintritt ist an beiden Tagen frei – und für das leibliche Wohl ist wie immer optimal gesorgt.

Zeitplan

Die Einzel starten Samstag, 8 Uhr, das Finale um 18 Uhr.

Die Mannschaftsentscheidungen beginnen Sonntag, 8.30 Uhr, die Finale um 16 Uhr.