Vorsichtig formulierte Ziele für die neue Saison

Eisborns Coach Ingo Rüth (Zweiter von rechts) begrüßte beim Trainingsauftakt auch die Neuzugänge Christian Plümer und Markus Gelhaar sowie Co-Trainer Sebastian Rötz – dieses Trio wechselte vom SV Deilinghofen-Sundwig.
Eisborns Coach Ingo Rüth (Zweiter von rechts) begrüßte beim Trainingsauftakt auch die Neuzugänge Christian Plümer und Markus Gelhaar sowie Co-Trainer Sebastian Rötz – dieses Trio wechselte vom SV Deilinghofen-Sundwig.
Foto: sportpresse-reker.de, Dietmar Reker, www.sportpresse-reker.de
Die Zuversicht auf eine erfolgreiche Saison schwingt in jeder Silbe mit. „Wir haben und einiges vorgenommen“, sagt Ingo Rüth. Der Trainer des Fußball-C-Ligisten SuS Eisborn will sich jedoch nicht auf eine genaue Tabellenposition festlegen – schon gar nicht auf einen durchaus möglichen Aufstieg.

Balve..  Die Zuversicht auf eine erfolgreiche Saison schwingt in jeder Silbe mit. „Wir haben und einiges vorgenommen“, sagt Ingo Rüth. Der Trainer des Fußball-C-Ligisten SuS Eisborn will sich mit Blick auf die am 17. August beginnende Spielzeit jedoch nicht auf eine genaue Tabellenposition festlegen (lassen) – schon gar nicht auf einen durchaus möglichen Aufstieg.

„Das ist zwar ein schönes Ziel, wird aber schwer zu erreichen sein. Wir planen lieber in kleinen Schritten“, macht Rüth deutlich, dass man sich im vergangenen Jahr zu offensiv geben hatte und dann doch enttäuscht wurde. „Das wollen wir diesmal vermeiden. Deshalb lassen wir die Sache auf uns zukommen und wollen sehen, was dabei herauskommt.“

Der Grundstein für eine erfolgreiche Saison soll daher mit einer guten Vorbereitung gelegt werden, das Training an der Mailinde ist derzeit von gemeinsamen Einheiten mit erster und zweiter Mannschaft geprägt.

„Wir als kleiner Verein wollen uns halt gut präsentieren, und dazu gehört auch, dass wir zwei Seniorenteams haben – eines in der C-Liga, das andere in der D-Liga“, so Rüth, der vor allen Dingen auf einen immens wichtigen Faktor setzt: Die Arbeiten am Sportplatz und am neuen Vereinsheim sind weitestgehend abgeschlossen, so dass beim SuS Eisborn nun auch das Ambiente stimmt. „Es fehlt noch der Feinschliff, einige Bilder müssten vielleicht noch aufgehängt werden. Aber das alles soll dazu dienen, dass man sich bei uns wohlfühlt“, blickt Rüth schon mit großer Freude auf die offizielle Einweihung am Sonntag, 31. August.

Am Sonntag bestreiten die Eisborner beim FC Eintracht Ihmert/Bredenbruch den nächsten Test (16 Uhr). Es folgen eine Partie bei der SG Grevenstein/Hellefeld/Altenhellefeld (Dienstag, 22. Juli, 19 Uhr) sowie ein viertägiges Trainingslager (24. bis 27. Juli), in dessen Rahmen samstags der SV Oesbern erwartet wird (19 Uhr). Weitere Tests sind bei SV Deilinghofen-Sundwig (2. August/noch nicht bestätigt) und gegen SV Oesbern II (3. August) geplant, zudem steht für Eisborn die Teilnahme an der Hüingser Sportwoche auf der Agenda.

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen