Von Bambinis bis zur Ersten: Nur Mambas-Siege in Zöpnek-Halle

Die Bambinis des Mendener SC Mambas waren am Samstag die Größten. Der jüngste Nachwuchs des heimischen Skaterhockey-Vereins präsentierte am Samstag besonders einsatzfreudig und bestritt zu Beginn des langen Freundschaftsspieltages in der Zöpnek-Halle sogar eine Doppelschicht. Dass die Youngster in siegreichen Partien gegen die Düsseldorf Rams (16:6) und die eigene Schüler-Zweite (14:4) zudem ihren Torhunger stillen konnten, erfüllte Trainerin Meike Zöpnek mit großem Stolz. Es folgten Siege von Schüler (8:5 gegen HC Köln-West), Jugend (14:1 gegen Commanders Velbert) und Junioren (11:6 gegen Miners Oberhausen). Zum krönenden Abschluss gab es die abendliche Partie der ersten Herren-Mannschaft gegen Landesligist Neheim Blackhawks (rechtes Bild). Weil aber ein Großteil des Zweitliga-Teams am Weltrekord von Samurai Iserlohn mit 30 Stunden Spielzeit beteiligt war, wurden die Mambas mit Damen und Junioren aufgefüllt – und dieser Mix erzielte einen verdienten 11:5 (4:2, 4:2, 3:1)-Erfolg. Fotos: Alexander Bondendorf

 

EURE FAVORITEN