VfL Platte Heide macht Westfalia-Zweite zum Meister

Der VfL Platte Heide besiegte den Tabellenzweiten TV Wickede überraschend mit 31:28 und verschaffte sich Luft im Abstiegskampf. Foto: Stefan Deitel
Der VfL Platte Heide besiegte den Tabellenzweiten TV Wickede überraschend mit 31:28 und verschaffte sich Luft im Abstiegskampf. Foto: Stefan Deitel
Foto: Stefan Deitel WP

Menden.. (fs/bubu) In der Handball-Kreisliga hat der VfL Platte Heide die zweite Mannschaft des TV Halingen durch einen Sieg gegen Wickede zum Meister gemacht und selbst die Chancen auf den Klassenerhalt erhöht. Die Spiele im Überblick:

HSG Hohenlimburg II - TV Halingen II 27:36 (14:15). Die Gastgeber legten los wie die Feuerwehr und schien den Tabellenführer überrennen zu wollen und legten einen Vier-Tore-Vorsprung vor. Aber dabei hatten sie sich wohl konditionell überschätzt. Die Halinger arbeiteten den Rückstand wieder auf und wendeten nach und nach das Blatt. „In der zweiten Halbzeit ist Hohenlimburg regelrecht eingebrochen“, so Spielertrainer Christoph Gutzeit.

TV Halingen II: Nils Spieler, Antoni; Wilmes, Robin Strotkötter, Henk Bucher (8), Steger (5), Wiesemann, Klett (4), Michael Gutzeit (6), Diederich (8), Christoph Gutzeit (3), Nölle, Eisbrenner (1), Manger (1).

DJK Bösperde - SG Ruhrtal 30:27 (17:12). Trainer Klaus Schankowski war trotz des Sieges nur mäßig zufrieden. „Er war nicht das, was wir uns im Training erarbeiten. Es fehlt die Ruhe und Übersicht“, sagte der DJK-Coach. Die Führung, die sich die Gastgeber im ersten Durchgang herauswarfen (6:2/14:9), gaben sie in Halbzeit zwei fast wieder her. Über 22:19 (40.) kamen die Gäste auf 24:23 (50.) heran, ehe die Bösperder die Punkte in der Schlussphase unter Dach und Fach brachten.

DJK Bösperde: Kiwitt, Lobo-Fragoso; Wergen (5), Thonemann (6), Lehecka (4), Maximilian Gödde (8), Fobbe (2), Guthoff (1), Springer (2), Marcel Sparenberg (2), Mende.

TV Menden-Schwitten II - HTV Sundwig-Westig II 35:29 (18:15). Am Ende war es ein klare Sache für die Schwittener Zweitvertretung. Die TVS-Reserve um Trainer Mike Wiemann geriet gegen den HTV in keiner Phase der Partie in Not. Bereits zur Pause standen in der Kreissporthalle die Zeichen auf Sieg.

Nach dem Seitenwechsel blieben die Kräfteverhältnisse unverändert. Zudem spielte der indisponierte HTV-Keeper dem TVS in die Karten. Hervorzuheben aus einer geschlossene Teamleistung ist Rückraum-Ass Alex Lüling.

TV Menden-Schwitten II: Rüsing, Bronheim; Gudat, Robert Hempelmann, Schöneberg, Walter, Wiemann, Korte, Plaschkies, Lüling.

VfL Platte Heide - TV Wickede 31:28 (15:12). Damit war nicht unbedingt zu rechnen. Die VfL-Handballer betätigten sich am Sonntag als Meistermacher. „Jeder hat seine Möglichkeiten genutzt. Wickede kam eigentlich nie für den Sieg in Frage“, freute sich VfL-Handball-Chef Michael Kraume über den Auftritt seiner Mannschaft. Diese wurde nicht nur vom eigenen Anhang gefeiert, sondern auch vom neuen Meister TV Westfalia Halingen II. Der Ballwerfer aus dem Meisterdorf bejubelten frenetisch jeden Treffer der Kollegen von der Platte Heide.

VfL Platte Heide: Sowein, Wiesner, Kraume, Hellwig (8), Angelo (3), Centini, Consemüller (3), Dobslaw (15/5), Schmidt, Werthmann (2), Hegemann, Schmitz.

 
 

EURE FAVORITEN

Känguru-Baby Lizzy verzückt den Zoo Duisburg

Do, 19.07.2018, 13.49 Uhr
Beschreibung anzeigen