Umgestellte TuS-Mannschaft holt viele Punkte

Menden..  Der TuS Lendringsen war Ausrichter des zweiten Durchgangs in der Gauliga 2015. In der Habicht-Sporthalle gingen acht Mannschaften des Märkischen Turngaues in der Gauliga I an den Start, für die Übungen der Leistungsklasse 2 ausgeschrieben sind.

Wie schon im ersten Wettkampf konnten die Lendringser nicht in stärkster Besetzung an den Start gehen. Mareen Eisengardt fehlte krankheitsbedingt, so dass man die Mannschaft kurzfristig umstellen musste.

Beim Bodenturnen konnten die Lendringserinnen ihre neugestalteten Übungen erstmals darbieten. Mit erzielten 31,80 Punkte konnten sie die Erwartungen jedoch nicht erfüllen. Dabei lag Jana Blome (11,70) an der Spitze der TuS-Turnerinnen, gefolgt von Ann-Christin Droste (10,30) und Rieka Grunau (9,90).

Beim Pferdsprung gelang mit 33,95 Zählern eine mittlere Wertung. Hier überzeugte Alina Weische (11,55) trotz Trainingsrückstands, während Lia-Maj Röhling (11,25) und Rieka Grunau (11,15) zum Gesamtresultat beitrugen.

Die Stufenbarrenübungen erbrachten mit 32,00 Punkte einen Platz im Vorderfeld. Beste TuS-Turnerin war La-Maj Röhling (10,95), gefolgt von Ann-Christin Droste (10,80) und Jana Blome (10,25).

Beim sonst so gefürchteten Schwebebalken konnten die Lendringser überzeugen und sich mit 29,90 Punkten im Mittelfeld behauten. Beste Turnerin der gesamten Gauliga wurde hier Jana Blome (11,90). Außerdem kamen Rieka Grunau (9,40) und Maike Fleige (80,60) in die Wertung.

Nach Wettkampfende bedeuteten 127,75 Punkte Platz sechs in der Gesamtwertung.

Der dritte und letzte Wettkampf findet am Samstag, 13. Juni, in der Kreissporthalle statt. Dann wollen die Lendringser in Bestbesetzung antreten.

EURE FAVORITEN