TVS-Express rollt ungebremst zum Titelgewinn

Kampf und Einsatz prägten das Bezirksliga-Derby zwischen Gastgeber TV Menden-Schwitten III und DJK Bösperde (rote Trikots).  WP-Foto: Alexander Bonsendorf
Kampf und Einsatz prägten das Bezirksliga-Derby zwischen Gastgeber TV Menden-Schwitten III und DJK Bösperde (rote Trikots). WP-Foto: Alexander Bonsendorf
Foto: WP

Menden.. Erwartungsgemäß hat die zweite Mannschaft des TV Menden-Schwitten das Titelrennen in der Handball-Landesliga der Damen am letzten Spieltag für sich entschieden (die WP berichtete). Die „Schnitten“ ließen beim 36:18 in Ferndorf nichts anbrennen und sicherten sich aufgrund des direkten Vergleichs den Aufstieg in die Verbandsliga.

Landesliga: TuS Ferndorf - TV Schwitten II 18:36 (8:20). Das war in der Tat meisterlich! Der Spitzenreiter legte sogleich ein hohes Tempo vor und garnierte diese Dominanz auch mit reichlich Toren. 5:1, danach 8:2 – schon früh rollte der TVS-Express ungebremst Richtung Titelgewinn. „Wir waren vom Start weg motiviert und konzentriert“, freute sich Spielertrainerin Julia Wiemann. Zumal: Schwitten ließ nicht nach, steuerte über 13:6 und 17:7 einer klaren Pausenführung entgegen. Wiemann: „Danach haben wir das Tempo etwas ‘rausgenommen, trotzdem hatten wir das Geschehen zu jeder Zeit fest im Griff.“

TV Schwitten II: Püllen, Gevargez; Julia Wiemann (13/1), Berk (6), Korte (2), Wolf (3), Linda Riske (3/1), Anika Schönenerg (2), Oelenberg, Migat (2), Katja Wächter (5).

HV Sundern - HSG Menden-Lendringsen 20:20 (10:14). Zunächst lief die Partie klar zugunsten der HSG, die die Halbzeitführung auf 17:11 (45.) ausbaute. Als aber durchdrang, dass der TVS in Ferndorf gewonnen hatte, ließ die HSG-Motivation merklich nach, und Sundern kam noch zu einem überraschenden Remis. Für die kommende Saison stehen Katrin Diepes und Anna Lüke (nur noch Stand-by) nicht oder nur eingeschränkt zur Verfügung.

HSG Menden-Lendringsen II: Michel, Gerles; von Estorff (4/1), Lüke (7/4), Nowak (1), Ludwig (1), Prenger, Klawitter (6), Sandra Rohländer, Lange, Ziegenhirt, Wilhelm (1), Frauke Zitron.

Bezirksliga: TV Schwitten III - DJK Bösperde 22:19 (10:6). Die Gastgeber starteten gut in dieses Derby (3:0/5.) und setzten sich bis zur Pause auf vier Tore ab. Im zweiten Durchgang musste der TVS jedoch den fehlenden Wechselmöglichkeiten Tribut zollen, und Bösperde kämpfte sich bis auf drei Tore heran. „Wir haben es leider nie geschafft, den Rückstand noch kleiner werden zu lassen“, so DJK-Betreuerin Claudia Harnischmacher.

TV Schwitten III: Voß, Weidler; Fuhsy, Schmitt (2), Di Silvestro (2), Vedder (11/4), Manthey (4), Ellen Völkering (3).

DJK Bösperde: Seeling, Brasse; Palczewski (1), Witthaut (5), Johanna Zander, Sparenberg (6), Podema, Lena Zander (1), Müller (6), Bosnali, Terzic, Einacker.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel