TTV Platte Heide löst sich von der Gefahrenzone

Simon Brüning und der TTV Platte Heide konnten gegen Fredeburg einen wichtigen Sieg im Kampf um den Landesliga-Verbleib landen.
Simon Brüning und der TTV Platte Heide konnten gegen Fredeburg einen wichtigen Sieg im Kampf um den Landesliga-Verbleib landen.
Foto: WP
Das war wichtig! Der TTV Platte Heide verbuchte gegen den TV Fredeburg einen 9:4-Sieg und rückte damit näher an das Mittelfeld der Landesliga 6 heran.

Menden..  Jetzt steht die Tür zum Klassenerhalt ganz weit auf! Der TTV Platte Heide landete in der Tischtennis-Landesliga 6 einen immens wichtigen Heimsieg, mit dem 9:4 gegen den Tabellennachbarn TV Fredeburg schafften die Hönnestädter den Sprung ins untere Mittelfeld.

Dabei kam das Team um Kapitän Tobias Dickel schlecht aus den Startlöchern. So unterlag das Spitzendoppel mit Simon Brüning und Lars Hankeln mit 11:13 im fünften Satz, während Dickel mit Tim Hankeln einen nicht unbedingt erwarteten Sieg verbuchen konnten. Dem stand jedoch die Doppelniederlage von Maik Körner und Thomas Müller, der für Routinier Karl-Heinz Meier ins Team gerückt war, gegenüber.

Zu Beginn der Einzel quälte sich Simon Brüning über fünf Sätze zum Sieg, während Lars Hankeln bei seinem Verlustspiel ebenfalls über die volle Distanz gehen musste. Das Match schien sich angesichts eines 2:3-Rückstand zu einem Krimi zu entwickeln.

Aber in den nächsten Spielen konnten die Platte Heider an die zuletzt gute Form anknüpfen und brannten ein wahres Feuerwerk ab – Dickel, Körner und Tim Hankeln brachten ihr Team mit 5:3 in Führung. Danach musste nur noch Müller musste eine Niederlage einstecken, alle anderen TTV-er gingen dann als Sieger von den Tischen.

Mit diesem Erfolg haben sich die Platte Heider mit Blick nach unten etwas Luft verschaffen können. Allerdings sind sie sich auch weiterhin der drohenden Abstiegsgefahr bewusst und werden das weitere Rückrundenprogramm mit höchster Intensität angehen müssen.

TTV Platte Heide: Simon Brüning (2), Lars Hankeln (1), Dickel (2), Körner (2), Tim Hankeln (1), Müller; Brüning/Lars Hankeln, Dickel/Tim Hankeln (1), Körner/Müller.

Die zweite Mannschaft des TTV Platte Heide musste in der Partie der Bezirksliga Ost beim Tabellenzweiten TuS Westfalia Sölde auf drei Stammkräfte verzichten, und entsprechend deutlich mit 1:9 fiel die erwarteten Niederlage denn auch aus. Den Ehrenpunkt holten Marcel Bley und Paul Lente in Doppel.

TTV Platte Heide II: Afting, Bley, Maywald, Lente, Schröder, Tembaak; Afting/Maywald, Bley/Lente (1), Tembaak/Schröder.

Für die Dritte (Bezirksklasse 3) gab es im Heimspiel gegen Topteam TTC Haßlinghausen die erwartete 1:9-Niederlage. Den einzigen TTV-Punkt in dieser Begegnung, bei der einige Spiele sehr umkämpft waren, holten Paul Lente und Vladimir Korak im Doppel.

TTV Platte Heide III: Jubbs, Ebel, Lente, Schmidt, Güntner, Korak; Ebel/Schmidt, Jubbs/Güntner, Lente/Korak (1).

EURE FAVORITEN