SuS verpasst den direkten Aufstieg

Der SuS Eisborn (blau-weißes Trikot) verpasste in Hachen gegen Freienohl II den direkten Aufstieg. Foto: Dietmar Reker
Der SuS Eisborn (blau-weißes Trikot) verpasste in Hachen gegen Freienohl II den direkten Aufstieg. Foto: Dietmar Reker
Foto: Dietmar Reker

Eisborn..  Der direkte Aufstieg ist zunächst einmal verpasst. Fußball-C-Ligist SuS Eisborn verlor am Mittwochabend das zweite Aufstiegsspiel in Hachen gegen TuRa Freienohl II mit 0:5 (0:0) und muss nun auf die Relegation gegen den B-Liga-Drittletzten SSV Küntrop II (Samstag, 15 Uhr, in Hellefeld) hoffen.

In der gestrigen Partie lief eigentlich alles gegen die Eisborner. In Durchgang eins traf Schaaf in der ersten Halbzeit nur den Pfosten (25.), gleiches Pech hatte der SuS-Stürmer kurz nach der Halbzeit (47.). Nach dem Führungstreffer der Freienohler nach einem Konter (55.) verpasste das Team von Ingo Rüth den schnellen Ausgleich, als Becker einen Foulelfmeter ausließ (62.). Wenig später liefen die Eisborner erneut in einen Konter und damit war die Partie eigentlich gelaufen. „Wir haben unsere Aufgaben nicht gemacht“, mäkelte Ingo Rüth. „Jetzt müssen wir sehen, dass wir die Köpfe schnell wieder hoch bekommen.“

SuS Eisborn - TuRa Freienohl II 0:5 (0:0)

SuS Eisborn: Mertens; Principe (65. Ingo Rüth), Bieling, Pohl, Yavuz, Patrick Rüth, Fabian Rüth (71. Samulewicz), Becker, Bachstein (46. Haurand), Kochanek, Schaaf.

Tore: 0:1 (55.), 0:2 (64.), 0:3 (70.), 0:4 (78.), 0:5 (86.).

 

EURE FAVORITEN