Siege für Mareike Becker und Carina Schlief

Fröndenberg..  Ein erfolgreiches Hallen-Reitturnier verzeichnete der RV Fritz Sümmermann am Wochenende auf dem Hof Plaas-Beisemann in Strickherdicke. Dabei konnte die heimischen Reiter einige schöne Siege und Platzierungen feiern.

Obwohl das Wetter am Freitag und Samstag nicht wirklich mitspielte, hatten doch zahlreiche Turnierreiter und Pferdesportinteressierte den Weg auf die Allwetter-Reitanlage des RV Fritz Sümmermann Fröndenberg gefunden.

Schleifen für Franz-Josef Dahlmann

Am Freitag, beim sogenannten „Springpferdemeeting“, konnte vor allem Franz-Josef Dahlmann mit seinen jungen Pferden Schleifen sammeln. Erwähnt seien hier nur die Siege in der Springpferdeprüfung der Klasse A* mit Cashmire und in der Springpferdeprüfung Klasse M* mit ECL Corvo.

Am Samstag gab es goldene Schleifen für Sophie Schulte-Filthaut und Hesselteichs Great Guy in der Dressurpferdeprüfung Klasse A, für Laura Schmale und Dinkel in der Dressurpferdeprüfung Klasse L, für Julika Schenkmann und Marcelino im Stilspring-Wettbewerb mit erlaubter Zeit für Mädchen sowie Janna Merten und Falun im vereinsinternen Reiterwettbewerb.

Sieg im Mannschafts-Wettbewerb

Zusätzlich gewann die Mannschaft Fröndenberg II den Mannschaftsdressurreiter-Wettbewerb, in dieser Mannschaft starteten Janine Jürgens, Isabel Schulze, Sarah Ottensmann und Luca-Marie Becker.

Mareike Becker gelang am Sonntag das Kunststück in der Dressurprüfung Klasse L Trense, mit einer Wertnote von 7,4 siegreich zu sein. Sie lag damit vor Deike Bräutigam, die mit Bella Belissima eine Wertnote von 7,2 erhielt.

In der Stilspringprüfung Klasse L – ebenfalls im Sattel von Don Delgardo – erhielt Mareike Becker eine Wertnote von 8,1 und belegte damit auch den ersten Platz. Mareikes Schwester Stephanie kam in der Dressurprüfung Klasse L im Sattel von Farina’s Flair mit einer Wertnote von 6,3 auf Rang sieben.

Erfolge im Springparcours

Weitere Erfolge der Fröndenberger Reiter gab es im Springparcours. Die mittlerweile zwölfjährige Ann-Kathrin Renzi konnte zunächst in der Stilspringprüfung der Klasse A* mit dem Reitpony Andiamo eine Wertnote von 7,6 und damit Rang drei erreiten, kurz danach sprang sie mit der achtjährigen Holsteiner Stute Colentina bei ihrem ersten Start in einem L-Springen auf den vierten Platz (Wertnote 7,4).

Hier erreichte Catrin Budde vom gastgebenden RV Fritz Sümmermann mit einer Wertnote von 7,2 den siebten Platz.

Carina Schlief und ihr jetzt neunjähriger Westfale Corlys holten sich in der Stilspringprüfung Klasse L hinter Mareike Becker die silberne Schleife und gewannen in der letzten Prüfung des Turniers, einer Punktespringprüfung Klasse L, mit Joker souverän die erste Abteilung.

Der Sieg in der zweiten Abteilung ging an Giacomo Fleischer (ZRFV Voßwinkel) auf Don Vito.

Vorbereitung im Freien

Da am Sonntagnachmittag dann auch der Wettergott ein Einsehen mit den Reitern hatte, konnten die Teilnehmer sogar die Vorbereitung auf ihren Start ins Freie auf den Dressur- und den Vielseitigkeitsplatz verlegen.

Der erste Vorsitzende des Reitvereins, Jürgen Möller, zeigte sich mit dem Verlauf des Turniers und den Leistungen des zwei- und vierbeinigen Reitsport-Nachwuchses sehr zufrieden.

In den nächsten drei Monaten sind er und sein Organisations-Team bereits wieder mit den Vorbereitungen für die „Fröndenberger Reitertage“ beschäftigt, die in diesem Jahr vom 18. bis 21. Juni stattfinden werden.

Auch hier erhoffen sich die Verantwortlichen wieder einen regen Besuch der Reiter und Pferdesportinteressierten aus Fröndenberg und der Region.

EURE FAVORITEN