Müssigs Kicker vergrößern den Abstand zum Relegationsplatz

Wertvoller Sieg beim Kellerrivalen SV Westfalia Rhynern: Trainer Mathias Müssig und seine A1-Junioren konnten den Abstand zum Relegationsplatz auf acht Punkte ausbauen.
Wertvoller Sieg beim Kellerrivalen SV Westfalia Rhynern: Trainer Mathias Müssig und seine A1-Junioren konnten den Abstand zum Relegationsplatz auf acht Punkte ausbauen.
Foto: sportpresse-reker.de, Dietmar Reker, www.sportpresse-reker.de

Menden..  Dieser Start in die zweite Saisonhälfte war ganz nach dem Geschmack des BSV Menden. Konnte doch der überkreislich aktive Fußball-Nachwuchs am ersten Spieltag nach der Winterpause wertvolle Punkte verbuchen. An dieser Ausbeute waren die in der Landesliga 1 abstiegsbedrohten B1-Junioren jedoch nicht beteiligt, deren Heimpartie gegen den SC Verl wurde auf den auf Sonntag, 29. März, verlegt.

A-Junioren-Landesliga 1: SV Westfalia Rhynern - BSV Menden 1:5 (0:2). Dieser Sieg hat für etwas Entspannung gesorgt, denn die Schützlinge von Mathias Müssig konnten dadurch ihren Vorsprung auf den Relegationsplatz auf acht Punkte schrauben. „Das hat richtig gut getan“, sagte der BSV-Trainer und lobte seine Mannschaft für einen starken Auftritt. Zwar verlief die erste Halbzeit nicht zuletzt aufgrund einer robusten Gastgeber-Spielweise recht holprig, und auch die Abstimmung stimmte nicht immer. „Aber das wurde mit zunehmender Dauer besser. Und man konnte sehen, dass der Gegner Probleme bekam, wenn wir Fußball gespielt haben“, durfte sich Müssig nicht nur über die Treffer von Ali Kar (22.) und Timo Böhme (35.) zur wichtigen Pausenführung freuen.

Auch die Art und Weise, wie auf den Anschlusstreffer (65./ein Kopfball nach einem Freistoß) reagiert wurde, hatte dem BSV-Coach gefallen. So stellte Kar den alten Abstand wieder her (76.), ehe kurz vor Schluss noch ein Doppelpack von Jan Kießler (87./90.) folgen sollte.

BSV Menden: Klett; Becker, Merz, Kraume, Smelich, Eckert, Tim Kießler, Böhme (83. Pennisi), Friedberg, Jan Kießler, Kar (78. Peixoto).

B-Junioren-Bezirksliga 4: FC Brünninghausen - BSV Menden II 2:2 (1:0). Kurioser Auftakt einer Partie, die den Kickern des neuen Trainers Rolf Wagner schließlich ein verdientes Remis bescheren sollte: Die Gastgeber wurden in der fünften Minute zunächst durch eine Rote Karte dezimiert, gingen direkt danach aber per Elfmeter in Führung. „Das waren allerdings zwei völlig verschiedene Situationen – leider sind wir dabei in Rückstand geraten“, so der BSV-Coach, der danach aber einen engagierten Auftritt seiner Mannschaft sah, und der bescherte in der zweiten Hälfte die Tore von Dorian Hammer (45.) und Yannik Drude (59.) die 2:1-Führung. „Danach jedoch wurde Brünninghausen stärker“, schilderte Wagner die Schlussphase mit zunächst einem abgewehrten Strafstoß (70.) und dem dann folgenden 2:2 (76.).

BSV Menden II: Schilling; Hills (41. Habermann), Rössing, Eickelmann, Rück, Kulczycki, Hammer, Arndt, Aytekin, Drude, Lison.

D-Junioren-Bezirksliga 3: SC Wiedenbrück - BSV Menden 1:3 (0:2). Die Schützlinge von Christian Rausch lagen dank schneller Tore nach fünf Minuten mit 2:0 (Wältermann, Kalkan) vorn, verpassten danach jedoch eine höhere Führung. Nach der Pause wurden die Gastgeber stärker und schafften den Anschluss (34.), aber der BSV konnte immer wieder gefährliche Konter setzen – und feierte schließlich das Siegtor durch Wältermann (55.), nachdem ein eindeutig erzielter Treffer nicht anerkannt worden war.

BSV Menden: Tönnesmann; Schmidt, Dörmann, Körner, Gramse (35. Haberkorn), Kalkar, Wältermann, Janke (40. Huckschlag), Avci, Oninisimov.

EURE FAVORITEN