Lanfermann/Nahen bringen VfL auf Liga-Kurs

André Lausmann holte an Position fünf einen Punkt im Einzel und zusammen mit Ingo Schmücker auch einen ganz wichtigen Zähler im Doppel.
André Lausmann holte an Position fünf einen Punkt im Einzel und zusammen mit Ingo Schmücker auch einen ganz wichtigen Zähler im Doppel.
Foto: Tobias Schad
Das Herren 30-Team des VfL Platte Heide hat am Samstag einen ganz wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt in der Tennis-Verbandsliga gemacht. Beim TC Rot-Weiß Salzkotten gewann man völlig überraschend mit 5:4.

Platte Heide..  „Wir haben natürlich auch Glück gehabt, dass bei Salzkotten die Nummer eins und zwei fehlten“, sagte Teamkapitän Volker Grabowski. Zudem musste der Gegner von Ingo Schmücker im zweiten Satz verletzt aufgeben.

Dennoch zeigten die Platte Heider eine gute Leistung. Stephan Läufer konnte trotz einer knappen Zwei-Satz-Niederlage überzeugen. Die Einzel-Punkte zwei und drei holten André Lausmann und Tobias Nahen, der damit den vierten Saisonsieg im vierten Match verbuchte.

Nach dem zwischenzeitlichen 3:3 ging es darum, die Doppel clever aufzustellen. „Wir haben fast eine halbe Stunde diskutiert und dann alles richtig gemacht“, sagte Volker Gra–bowski. Nach der Zwei-Satz-Niederlage von Läufer/Wolgast sorgten Schmücker/Lausmann für den vierten Punkt und Lanfermann/Nahen machten dann in einem hartumkämpften Match (7:5, 6:4) alles klar.

Kuriosum am Rande: Durch die Ergebnisse vom Wochenende ist die Liga vor dem letzten Spieltag so eng zusammengerückt, dass bis aus Gruppensieger Dorsten alle Mannschaften noch um den Klassenerhalt bangen müssen.

„Unsere Chancen stehen jetzt aber ziemlich gut“, sagte Volker Grabowski, dessen Team am Samstag den TC Grün-Weiß Paderborn erwartet. Nur unter ganz unglücklicher Konstellation (wenn alle Teams auf 2:3 Punkte kommen würden und dann Matches sowie möglicherweise Sätze entscheiden müssten) wäre der Abstieg noch möglich.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel