Johannes Beierle triumphiert auf dem P-Weg

wp
Die sechs Radsportler der RSG Hönne-Ruhr konnten mit ihrem Abschneiden beim P-Weg-Marathon sehr zufrieden sein.
Die sechs Radsportler der RSG Hönne-Ruhr konnten mit ihrem Abschneiden beim P-Weg-Marathon sehr zufrieden sein.
Foto: WP

Menden.  Sechs Radsportler der RSG Hönne-Ruhr fuhren am frühen Sonntagmorgen zum neunten internationalen P-Weg-Marathonwochenende nach Plettenberg, um sich in der Disziplin „Biker“ auf den Strecken 45 und 74 Kilometer beim Bike-Marathon 2013 mit 801 beziehungsweise 165 Sportlern starken Teilnehmerfeldern zu messen.

Hoch motiviert in einer tollen Atmosphäre, angetrieben durch die Anfeuerungsrufe der zahlreichen Zuschauer im Start- und Zielbereich sowie an der gesamten Strecke und einer vorzüglich organisierten Veranstaltung gingen die RSG-er ins Rennen.

Auf der 45-Kilometer-Distanz fuhr Johannes Beierle als Neunter von 801 Teilnehmern nach 1:53 Stunden durch das Ziel und erzielte nach einem großartigen Rennen den ersten Platz in der Altersklasse der Junioren U19.

Jan Bieling erreichte in der gleichen Altersklasse den vierten Platz und bewies zudem in der eingebauten Bergsprint-Wertung seine hervorragenden Bergqualitäten, bei der er sich in der Gesamtwertung Platz neun erkämpfte.

Jörg Schmidt errang Platz 98 in der Altersklasse Senioren 1. In der Altersklasse Senioren mit rund 30 Kilometern mehr in den Beinen und einem technischen Defekt erreichten Ludger Beyer (Platz 30), Christoph Künzel (Platz 32) und sein Bruder Thorsten (Platz 44) das Ziel nach 74 Kilometern.

Nach einer derart erfolgreichen Teilnahme wurde zwar erschöpft, aber zufrieden und glücklich der Heimweg angetreten.