HSG-Damen mit Tempo-Gala beim Königsborner SV

Selten konnte sich der Königsborner SV gegen die HSG-Damen so erfolgreich in Szene setzen.
Selten konnte sich der Königsborner SV gegen die HSG-Damen so erfolgreich in Szene setzen.
Foto: WR

Menden..  Sie gehen weiter ihren Weg! Denn die Oberliga-Handballerinnen der HSG Menden-Lendringsen bleiben auf Meisterkurs. Der Spitzenreiter erledigte am Samstag souverän seine Pflicht beim Königsborner SV. Mit 41:24 (19:14) wurde das Schlusslicht besiegt.

„Die alte Sicherheit ist wieder da“, freute sich HSG-Trainer Kai Harbach über den Auftritt seiner Damen. Der Gegner konnte nur in den ersten zehn Minuten mithalten, dann musste er die Überlegenheit der heimischen Ballwerferinnen anerkennen. „Nach zehn Minuten sind wir beim Stand von 6:5 erstmals in Führung gegangen. Danach haben wir uns Stück für Stück abgesetzt und bis zur Pause immer mit vier oder fünf Toren vorne gelegen“, fasste Kai Harbach die erste Halbezit in zwei Sätzen zusammen.

In der Tat ließ sich die erste Halbzeit in der Rubrik „Warmlaufen“ einordnen. Die HSG brauchte einige Zeit um ins Spiel zu kommen und ließ die Gastgeberinnen zunächst im Spiel. Vielleicht war es auch noch der Respekt, denn immerhin hatten die Königsbornerinnen zuletzt daheim gegen Everswinkel gewonnen. Doch spätestens mit dem Beginn des zweiten Spielabschnittes wurde die Partie zum Schaulaufen für die HSG-Damen. „Das war dann eine Gala in Sachen Tempo-Handball“, lobte Kai Harbach seine Mannschaft. Und die zeigten einmal mehr, warum der Weg in die dritte Liga nur über Menden gehen wird.

Gestützt auf eine souveräne Abwehr zogen Katrin Baer und Ann-Kathrin Stratmann geschickt die Fäden im Spiel der Harbach-Sieben, die gleichzeitig auch das Tempo erhöhten. Diesen hatten die Gastgeberinnen nichts entgegen zu setzen. So mussten sie mit ansehen, wie vor allem Lisa Neuhaus und die starke Maike Rohländer immer wieder vor dem Königsborner Tor auftauchten und konsequent das Ergebnis in die Höhe schraubten. Man darf sich auf die nächsten Spiele freuen.

HSG Menden-Lendringsen: Lübbert, Barnhusen; Stratmann (8/2), Brauckmann (4), Gerbe (1), Baer (3), Rohländer (5), Laura Poth (4), Fröhlecke (1), Neuhaus (10), Kral (2), Malcus (3), Grewe.

 

EURE FAVORITEN